Schrottplatz: 40 Autos gehen in Flammen auf

Regensburg - Auf einem Regensburger Schrottplatz sind am Mittwoch 30 bis 40 Autowracks in Flammen aufgegangen. Durch das Feuer bildete sich eine etwa 100 Meter hohe Rauchsäule.

Der Brand war aus zunächst unbekannten Gründen an den übereinandergestapelten Schrottautos ausgebrochen. Da bei den Fahrzeugen, die geschreddert werden sollten, bereits Benzin und Öl abgelassen war und die Reifen abmontiert waren, entstand kein größeres Feuer. Insbesondere Sitze, Gummis und Kunststoffteile brannten. Der Sachschaden blieb gering, berichtete die Polizei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare