Schüler (16) nach Party stundenlang gequält

Dinkelsbühl - Nach einer Party im mittelfränkischen Dinkelsbühl ist ein 16 Jahre alter Schüler von drei Jugendlichen mehrere Stunden lang in einer Wohnung festgehalten und gequält worden.

Dabei schlugen sie immer wieder mit Fäusten auf ihr Opfer ein und traten es bis zur Bewusstlosigkeit mit den Füßen, wie die Polizei am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Erst am frühen Morgen ließen sie von ihrem Opfer ab. Vorher nahmen sie ihm noch den Geldbeutel ab.

Täter in Haft

Die drei jungen Männer hatten den Jugendlichen nach der Party in eine andere Wohnung gezerrt. Nach intensiven Ermittlungen nach dem Vorfall von Mitte Februar hat die Polizei inzwischen drei verdächtige Jugendliche im Alter von 17, 18 und 19 Jahren festgenommen. Auf Anordnung eines Haftrichters wurden sie in Untersuchungshaft eingewiesen. Einige gestanden die Tat. Die genaue Motive der jungen Männer seien unklar, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare