+
Die Schüler der Grundschule Altenstadt mit Barbara Stamm und Schulleiterin Anja Mross (l.) im Plenarsaal.

Entdeckertour im Maximilianeum

Schnitzeljagd und Besuch im Plenarsaal: Kinder stürmen den Landtag

  • schließen

So ein quirliges Durcheinander gibt es im ehrwürdigen Maximilianeum selten: 180 Kinder tobten unter lautem Gelächter am Freitag quer durch den Landtag - auf großer Erkundungstour.

München - Acht Schulklassen aus allen Regierungsbezirken wurden unter 151 Bewerbern ausgelost und durften zum Entdeckertag nach München fahren. Landtagspräsidentin Barbara Stamm blickt begeistert in den Plenarsaal, in dem die Viertklässler gerade auf die großen roten Drehstühle der Politiker klettern. „Die haben sich alle so toll vorbereitet,“ sagt sie. In einer Klasse gebe es keine Klassensprecher mehr, sondern nur noch Abgeordnete - das haben ihr ein paar der Kinder erzählt.

Lisa Lercher (10) ist am frühen Morgen mit ihrer Klasse aus Altenstadt (Landkreis Weilheim-Schongau) angereist. Sie will die Landtagspräsidentin später fragen, wie viele Ausschüsse es im Landtag gibt und welcher für Kinder zuständig ist. „Wenn ich entscheiden könnte, wäre ich für mehr Ferien und weniger Hausaufgaben“, sagt sie.

Lisa Lercher (10) aus Altenstadt fand die Entdeckertour im Steineren Saal besonders spannend.

Schnitzeljagd im Maximilianeum

Zusammen mit Schulleiterin Anja Mross haben sich die Kinder vorbereitet und gelernt, wie man Abgeordneter wird und welche Aufgaben der Landtag hat. Am Vormittag machten die Kinder das ganze Haus bei einer Schnitzeljagd unsicher.

Auf bunten Hockern im Steinernen Saal sitzend, notierten sie in einem Arbeitsheft emsig Antworten auf Fragen wie: „Welche Gebäude erkennst du beim Blick aus dem Fenster im Steinernen Saal?“ Nach dem Mittagessen schickten sie unter lautem Jubel Luftballons mit Postkarten in den weiß-blauen Himmel. Mehr bayerische Lebensfreude an einem Tag geht fast nicht.

Barbara Stamm im Merkur-Interview zur Asylpolitik: „Belohnen, nicht nur sanktionieren“

Seitenhieb der Landtagspräsidentin an Kollegen

Im Plenarsaal steht ihnen Barbara Stamm anschließend Rede und Antwort. Sie erklärt geduldig, was der Hammelsprung ist und wo die Minister und die Abgeordneten normalerweise sitzen. 180 Kinder lauschen gebannt und mucksmäuschenstill.

Angesichts dieser Disziplin kann sich die Landtagspräsidentin einen Seitenhieb an ihre Kollegen nicht ganz verkneifen: „Das ist ein ganz besonderes Bild für mich, weil alle Plätze belegt sind. Das ist bei uns sonst leider nicht immer der Fall.“

Vanessa Fonth

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt

Kommentare