Tatverdächtiger weiter flüchtig

Schüler bedroht Lehrer - Großeinsatz an Nürnberger Berufsschule

  • schließen

Nürnberg - Die Polizei ist zu einem Einsatz an eine Nürnberger Berufsschule ausgerückt. Offenbar bedrohte ein Schüler dort einen Lehrer. Schüler und Lehrer mussten sich in ihren Klassenzimmern einsperren. Die Beamten fahnden nun nach dem Tatverdächtigen. 

Ein Schüler hat am Dienstag in einer Nürnberger Berufsschule eine Lehrkraft bedroht und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die Polizei habe die Berufsschule in Nürnberg komplett abgeriegelt und suche nach dem Tatverdächtigen, teilte Sprecher Michael Petzold mit. Der Schulbetrieb wurde zunächst weiter fortgeführt, dann wurde allerdings mit der Räumung des Gebäudes begonnen, wie Ulrich Ziegenthaler vom Amt für Berufliche Schulen mitteilte. „Wir sind noch nicht sicher, ob die Bedrohungslage bereits beendet ist“, sagte Ziegenthaler.

Einer der Schüler sagte dem BR offenbar: Es sei verstörend, Polizisten mit Maschinenpistolen vor der eigenen Schule zu sehen. Mittlerweile sind auch einige besorgte Eltern vor Ort.

Das Berufsbildungszentrum (BBZ) ist Nürnbergs größtes Schulhaus. Rund 2.500 Schüler gehen hier in die sechs Schulen verschiedener Fachrichtung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare