Tatverdächtiger weiter flüchtig

Schüler bedroht Lehrer - Großeinsatz an Nürnberger Berufsschule

  • schließen

Nürnberg - Die Polizei ist zu einem Einsatz an eine Nürnberger Berufsschule ausgerückt. Offenbar bedrohte ein Schüler dort einen Lehrer. Schüler und Lehrer mussten sich in ihren Klassenzimmern einsperren. Die Beamten fahnden nun nach dem Tatverdächtigen. 

Ein Schüler hat am Dienstag in einer Nürnberger Berufsschule eine Lehrkraft bedroht und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die Polizei habe die Berufsschule in Nürnberg komplett abgeriegelt und suche nach dem Tatverdächtigen, teilte Sprecher Michael Petzold mit. Der Schulbetrieb wurde zunächst weiter fortgeführt, dann wurde allerdings mit der Räumung des Gebäudes begonnen, wie Ulrich Ziegenthaler vom Amt für Berufliche Schulen mitteilte. „Wir sind noch nicht sicher, ob die Bedrohungslage bereits beendet ist“, sagte Ziegenthaler.

Einer der Schüler sagte dem BR offenbar: Es sei verstörend, Polizisten mit Maschinenpistolen vor der eigenen Schule zu sehen. Mittlerweile sind auch einige besorgte Eltern vor Ort.

Das Berufsbildungszentrum (BBZ) ist Nürnbergs größtes Schulhaus. Rund 2.500 Schüler gehen hier in die sechs Schulen verschiedener Fachrichtung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare