Schüler mit Menschenkette gegen Rechts

Marktheidenfeld - Um ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen, haben am Donnerstag mehr als 1600 Schüler in Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) eine Menschenkette um ihre Schulen gebildet.

Die jungen Leute und ihre Lehrer reagierten damit auf Nazi-Schmierereien, die Ende Januar an die Gebäude gesprüht worden waren. “Wir wollen klar deutlich machen, dass in unserer Mitte kein Platz für Rechts ist“, sagte die Leiterin des Balthasar-Neumann-Gymnasiums, Anne-Marie Greving. Wer die Parolen an die Wände der Realschule und des Gymnasiums gemalt habe, sei noch unklar. Die Aktion der Schulen solle auch dazu beitragen, die Jugendlichen für das Thema zu sensibilisieren. “Der braune Geist ist bedauerlicherweise noch lebendig. Wir wollen die Schüler deshalb aufrütteln und sie aktivieren.“ Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder (Freie Wähler) begrüßte das Engagement: “Es war sehr beeindruckend, dass aus den Einrichtungen alle Schüler anwesend waren.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Bei einem Unfall auf der Autobahn 9 ist ein Mensch von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Mindestens zwei weitere Menschen wurden am Dienstag verletzt.
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare