+
Die Handschellen klickten für einen 28-jährigen Haschischracuher nach einer Verfolgungsjagd vor dem Pausenhof einer Schule (Symbolbild).

Schüler im Pausenhof Zeugen von Verfolgungsjagd

Zeil am Main - Vor den Augen zahlreicher Schüler haben bei einem jungen Haschischraucher im unterfränkischen Zeil am Main (Landkreis Haßberge) die Handschellen geklickt.

Der 28-Jährige war zu Fuß vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und direkt am Pausenhof einer Grund- und Hauptschule vorbei gerannt, wie die Polizei in Würzburg am Samstag mitteilte.

Da die Schüler am Freitag gerade in der Pause waren, erlebten sie mit, wie ein Polizist in Ausbildung , der die Verfolgung aufgenommen hatte, den 28-Jährigen einholte und festnahm. Der junge Mann hatte über 60 Gramm Haschisch bei sich und war deswegen getürmt.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Mofafahrer wird frontal von Zug erfasst und stirbt
Beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs wurde ein Mofafahrer in Niederbayern von einem Zug erfasst. Auch ein Arzt konnte nicht mehr helfen.
Mofafahrer wird frontal von Zug erfasst und stirbt
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.