Schüler zündeln in Internat von Papst Benedikt

Traunstein - Zündelnde Schüler des einstigen Knabenseminars von Papst Benedikt XVI. in Traunstein hätten in der Nacht zum Mittwoch beinahe ihr Internat abgefackelt.

Ein 18-Jähriger hatte einen glimmenden Eierkarton achtlos in einen Stapel Papier geworfen. Es kam zu einem Schwelbrand. Der Alarm eines Gasmelders in dem katholischen Studienseminar St. Michael verhinderte womöglich eine Brandkatastrophe. Die Feuerwehr konnte den Schwelbrand rasch löschen, wie die Polizei in Rosenheim berichtete. 28 Teilnehmer einer Fortbildung in dem Seminar zur Ausbildung des Priesternachwuchses zogen sich Rauchvergiftungen zu. Das Gebäude wurde vorsorglich evakuiert.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kripo hielt sich eine Gruppe von Seminaristen am Dienstagabend im Keller des Gebäudekomplexes auf. Der 18-Jährige zündelte mit dem Eierkarton und warf ihn anschließend in einen Stapel mit alten Zeitungen. Es entwickelte sich ein Schwelbrand. Gegen 20.55 Uhr habe der Alarm angeschlagen, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr war rasch am Ort und konnte den Schwelbrand in kurzer Zeit löschen. Schon eine halbe Stunde nach dem Alarm wurde Entwarnung gegeben.

Dennoch wurde das Seminargebäude evakuiert, zumal dort gerade die Fortbildung lief. Von den 28 Leichtverletzten kamen 7 ins Traunsteiner Klinikum, 3 von ihnen mussten stationär aufgenommen werden. Der Schaden am Gebäude beträgt 5000 Euro. Die Kripo Traunstein nahm noch in der Nacht Ermittlungen auf. Der 18-Jährige gab bei seiner Vernehmung zu, gezündelt zu haben. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Das heutige Studienseminar St. Michael beheimatete einst als Schüler den heutigen Papst Benedikt XVI. - Joseph Ratzinger besuchte das damalige Erzbischöfliche Knabenseminar von 1937 an bis zur vorübergehenden Schließung im Zweiten Weltkrieg. Heute wohnen 70 Schüler aus katholischem Hause in dem Studienseminar. Etliche von ihnen werden anschließend Priester.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare