+
Hier gefällt es der Wespe gut: auf leckerem Süßgebäck.

So schützen Sie sich vor den lästigen Wespen

Sie verderben den gemütlichen Nachmittags-Kaffee auf der Terrasse, das Picknick am See - die Wespen scheinen in diesem Jahr besonders lästig zu sein. Doch es gibt ein paar Tricks, wie Sie sich vor den Plagegeistern schützen können.

Lesen Sie dazu:

Aufdringlich: Die arbeitslosen Wespen

Zucker ist der ideale Energiespender für Wespen. Deswegen ist es beim Schlemmen auf der Terrasse ratsam, „den Kuchen so spät wie möglich auf den Tisch zu stellen und sofort wieder wegzuräumen“, erklärt Friedgard Schaper vom Fachzentrum Bienen der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.

Beim Essen solle man stets aufmerksam sein, darauf achten, nicht versehentlich eines der Insekten zu verschlucken. „Gerade bei Kindern ist es sinnvoll, beim Trinken einen Strohhalm zu benutzen“, so Schaper. Weil sich Wespen am Geruch orientieren, solle man nach dem Essen Hände und Gesicht waschen. „Außerdem sollte man einen großen Bogen um öffentliche Papierkörbe machen – hier finden Wespen immer allerhand Fressen.“

Ein wirksames Hausmittelchen gegen die Plagegeister kennt Schaper nicht. Auch Stefan Schmidt von der Zoologischen Staatssammlung München sagt: „Ich kenne kein Abwehrmittel, das sich bewährt hätte.“ Zum Schutz bleibe lediglich die Wespenfalle, die man im Baumarkt kaufen oder selbst basteln kann. Hierzu braucht man ein Glas mit einer süßen Flüssigkeit, einen Esslöffel Essig und ein Spritzer Spülmittel. Das Glas wird mit einem Pappdeckel abgedeckt, in dem ein kleines Loch geschnitten wird.

Angezogen von dem Zucker kriechen die Wespen durch das Loch in das Glas und können anschließend nicht mehr heraus. Der Essig soll verhindern, dass andere Insekten ebenfalls angelockt werden. Das Spülmittel verändert die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, sodass die Wespen nicht schwimmen können. „Damit fängt man aber immer nur einen Bruchteil“, so Schmidt. Und Schaper kritisiert: „Wespen sind nützliche Tiere. Ich kann nicht einfach alles töten, was mir im Weg steht.“

tom

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare