Schützenhaus brennt nieder

Untersteinach/Bayreuth - Ein Schützenhaus im fränkischen Untersteinach ist am Sonntag abgebrannt. Auch die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass das Gebäude total zerstört wurde.

Rund 150 Feuerwehrleute bekämpften nach Angaben der Polizei in Bayreuth die Flammen des lichterloh brennenden Clubheims. Die Beamten schätzten den Schaden auf 250 000 Euro. Sie gingen davon aus, dass niemand im Schützenhaus war, als das Feuer am Morgen ausbrach. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht. Die Löscharbeiten sollten sich noch bis in die Mittagsstunden hineinziehen. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare