Immer weniger Schulabbrecher in Bayern

München - Die Zahl der Schulabbrecher in Bayern ist stark gesunken - doch trüben einige Landkreise und Städte mit extrem hohen Abbrecherquoten das positive Bild.

Nach einer am Freitag in Gütersloh vorgestellten Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung hatten 2009 nur noch sechs Prozent der bayerischen Schulabgänger keinen Abschluss in der Tasche. Bayerns Schulen schnitten damit besser ab als der Bundesdurchschnitt mit einer Schulabbrecherquote von sieben Prozent.

In der ersten Hälfte des Jahrzehnts schafften laut einer damaligen Studie noch gut zehn Prozent aller bayerischen Kinder keinen Schulabschluss. Die Autoren nehmen dazu in der aktuellen Studie aber nicht ausdrücklich Stellung. Nach den Zahlen der Bertelsmann-Stiftung gibt es allerdings - wie in anderen Bundesländern auch - extreme Abweichungen vom Mittelwert - und zwar sowohl nach oben wie nach unten. Bayernweiter Negativ-Spitzenreiter ist Kempten, wo 2009 laut Studie ein Fünftel aller Schulabgänger (20,2 Prozent) keinen Abschluss schaffte.

Auf Platz zwei lag Straubing mit einer ebenfalls sehr hohen Schulabbrecherquote von 18,3 Prozent, gefolgt von der Stadt Hof mit 17,6 Prozent. Doch auch die Kommune mit der niedrigsten Zahl aller Schulabbrecher liegt in Oberfranken: Im Kreis Bayreuth gingen nur 1,9 Prozent der Jugendlichen ohne Abschlusszeugnis von der Schule. In unmittelbarer Nachbarschaft, in der Stadt Bayreuth, dagegen waren es 12,3 Prozent. Ein Sprecher des Kultusministeriums führte den stark verbesserten Durchschnittswert auf die Anstrengungen der Staatsregierung bei der individuellen Förderung zurück. Die großen regionalen Unterschiede müssten genauer analysiert werden, sagte er.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Eine 19-Jährige ist bei Siegsdorf  im Landkreis Traunstein mit ihrem Wagen gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden.
19-Jährige prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot

Kommentare