Schulbus landet in der Wiese

Buchloe/Kempten - Glimpflich ist am Montag ein Unfall mit einem Schulbus bei Buchloe im Ostallgäu ausgegangen.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, konnte der 59-jährige Fahrer den mit 25 Schülern besetzten Bus rechtzeitig in eine schneebedeckte Wiese lenken und damit einen Zusammenstoß mit einem Auto verhindern. Fahrer und Schüler blieben unverletzt. Nach Polizeiangaben war ein Autofahrer beim Einbiegen auf die Landstraße auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Bus gelangte allein nicht mehr auf die Straße zurück und musste abgeschleppt werden. Die Schüler machten sich zu Fuß auf den Nachhauseweg oder wurden von einem nachfolgenden Bus mitgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare