+
Der Schulbus ist auf der eisglatten Straße in die Hauswand geprallt.

Schulbus mit 50 Kindern prallt gegen Hauswand

Oberthulba/Würzburg - Ein mit gut 50 Kindern und Jugendlichen besetzter Schulbus ist am Dienstag in Oberthulba (Landkreis Bad Kissingen) gegen eine Hauswand geprallt.

Nach Erkenntnissen der Polizei in Würzburg wurden dabei mindestens neun Schüler leicht verletzt. Weitere erlitten Blessuren, die aber ambulant behandelt werden konnten. Der Bus war auf einer abschüssigen Strecke ins Rutschen geraten. Obwohl der 62 Jahre alte Busfahrer nach Auskunft der Polizei wegen der Witterungsverhältnisse sehr langsam fuhr, habe er auf der eisglatten Straße die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Der Bus mit Kindern im Alter zwischen 6 und 13 Jahren prallte gegen die Hauswand. Neun Schüler kamen danach vorsorglich in Krankenhäuser. Der Busfahrer wurde nicht verletzt. Der Schulbus war in Frankenbrunn gestartet und unterwegs zu einer Schule in Oberthulba.

Nach dem Unfall kümmerten sich neben der Schulleitung auch ein Kriseninterventionsteam des Bayerischen Roten Kreuzes sowie ein Notfallseelsorger um die unverletzten Schüler. Der Bus wurde durch den Unfall stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.


dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare