Ikea ruft Produkt zurück - Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ikea ruft Produkt zurück - Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Nach Ausweichmanöver

Schulbus-Unfall am Montagmorgen verläuft glimpflich 

Schreck in der Morgenstunde: Ein voll besetzter Schulbus kommt von der Straße ab. Doch schnell folgt die Erleichterung, niemand ist verletzt. Und für die Insassen fällt nicht einmal die Schule aus.

Schnaittenbach - Ein Unfall mit einem voll besetzten Schulbus ist in der Oberpfalz glimpflich verlaufen, niemand wurde verletzt. Der Bus war am Montagmorgen in einem Waldstück bei Schnaittenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) unterwegs, als der Fahrer einem entgegenkommenden Schneepflug ausweichen wollte, wie die Polizei mitteilte. Auf der schmalen Kreisstraße scherte der Bus dazu vorsichtig seitlich aus. Dabei geriet die rechte Seite des Fahrzeugs laut Polizei „wie ein sinkendes Schiff“ in das aufgeweichte Bankett am Straßenrand. Dort blieb der mit 42 Kindern und dem Fahrer besetzte Bus in einer bedenklichen Schräglage stecken.

Der Unfall löste einen Großeinsatz aus: Rund 100 Feuerwehrleute, vier Notärzte und ein Rettungshubschrauber kamen zum Unfallort. „Die Kinder waren aber zu keinem Zeitpunkt in ernster Gefahr“, sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr sicherte den Bus mit Holzstützen, die Kinder konnten daraufhin aussteigen. Der beschädigte Bus musste mit einem Spezialschlepper geborgen werden, die Kreisstraße blieb bis zum Mittag gesperrt. Was die Kinder weniger gefreut haben dürfte: Sie wurden mit einem Ersatzbus dann doch noch in die Schule gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baselitz-Diebe müssen für drei Jahre ins Gefängnis
Insgeheim hatten die Hauptangeklagten wohl mit einem milderen Urteil gerechnet. Doch die Diebe, die Werke von Baselitz entwendeten, müssen jahrelang einsitzen.
Baselitz-Diebe müssen für drei Jahre ins Gefängnis
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Drei deutsche Radfahrer sind bei einem Verkehrsunfall auf Mallorca schwer verletzt worden. Einer ist nun im Krankenhaus gestorben. Augenzeugen schildern grausame Details.
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Passat überschlägt sich mit Tempo 160 auf Brücke! Polizist: „Habe ich noch nie erlebt“
In der Nacht kam es zu einem schrecklichen Unfall in Schwandorf. Anwohner wurden durch einen lauten Aufprall aus dem Schlaf gerissen.
Passat überschlägt sich mit Tempo 160 auf Brücke! Polizist: „Habe ich noch nie erlebt“
Sechs Wochen lang Stillstand zwischen Neufahrn und Feldmoching
Die Bahn will an ihrem Bauvorhaben festhalten und in den Sommerferien die S1-Strecke zwischen Neufahrn und Feldmoching sechs Wochen lang komplett sperren.
Sechs Wochen lang Stillstand zwischen Neufahrn und Feldmoching

Kommentare