+
40 Kinder wurden bei einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Schulbus am Dienstagvormittag in Lenting verletzt.

40 Kinder bei Schulbusunfall verletzt

Lenting - 40 Kinder wurden bei einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Schulbus am Dienstagvormittag in Lenting (Landkreis Eichstätt) verletzt.

Drei Kinder erlitten Knochenbrüche oder starke Prellungen. Rund 20 Mädchen und Buben kamen zur Behandlung vorsorglich in Kliniken. Die meisten von ihnen erlitten aber nur leichte Verletzungen und dürften das Krankenhaus bald wieder verlassen, wie ein Polizeisprecher berichtete.

Nach Ermittlungen der Polizei hatte die 58 Jahre alte Fahrerin des Wagens gegen 8.00 Uhr beim Ausfahren aus einer Parkbucht den zur Köschinger Realschule fahrenden Gelenkbus übersehen. Das Auto krachte in die rechte Seite des Busses. Die 46 Jahre alte Busfahrerin konnte den Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht verhindern. Im Bus befanden sich rund 110 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren, viele von ihnen auf Stehplätzen. Zwei Buben und ein Mädchen erlitten mittelschwere Verletzungen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt mitteilte.

Bei der anschließenden Befragung in der Schule meldeten sich weitere Kinder als verletzt. Nach Aufzeichnungen des Rettungsdienstes erlitten insgesamt rund 40 Kinder zumeist leichte, in einigen Fällen auch mittelschwere Verletzungen. Etwa die Hälfte von ihnen sei vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht worden, teilte die Polizei weiter mit. Es entstand Schaden in Höhe von rund 7000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare