Bei Langlauftour

Schulklasse verirrt sich im Schneegestöber

Bayerisch Eisenstein - Eine Schulklasse aus Oberfranken hat sich am Donnerstag im Schneegestöber bei einem Langlaufausflug in Niederbayern verirrt.

Da bei den 20 Kindern im Alter von 11 bis 13 Jahren die Kräfte nachließen, verständigen zwei Begleiterinnen die Bergwacht, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Die Schüler, die vom Brennes auf der sog. Bayerwaldloipe nach Bayerisch Eisenstein unterwegs waren, wurden dann mit Motorschlitten und Pistenbully gerettet. Alle blieben unversehrt. „Sie konnten, ein Abenteuer reicher, mit dem Bus in ihre Unterkunft gebracht werden“, hieß es im Bericht der Polizei. Die Gruppe war nach etwa zwei Dritteln der Langlauf-Strecke von der Route abgekommen und in die falsche Richtung gelaufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Vor 50 Jahren traf sich die legendäre Gruppe 47 zum letzten Mal. Nun plant die oberfränkische Kleinstadt Waischenfeld ein Literaturfestival. 
Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Der Nachschub für Brauer ist gesichert - doch die Hopfenernte fällt geringer aus als im Vorjahr. Müssen sich Biertrinker Sorgen machen?
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Kommentare