Schuppen in Pfraundorf abgebrannt

Pfraundorf - In der Nacht zum Montag ist ein Schuppen vollständig niedergebrannt. Feuerwehrkräfte konnten ein Übergreifen auf das Haupthaus verhindern.

Der Brand wurde gegen 02.15 Uhr bemerkt und per Notruf gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte umliegender Feuerwehren stand der Schuppen, der direkt an ein Mehrparteienhaus angebaut war, bereits vollständig in Flammen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrkräfte konnte ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindert werden. Eine 50-jährige Anwohnerin erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die übrigen 10 Bewohner blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 25.000 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Bisher haben sich keine Hinweise für vorsätzliches Handeln ergeben. In Zusammenarbeit mit einem Gutachter des Landeskriminalamts werden die Beamten in den nächsten Tagen weitere Untersuchungen zur Feststellung der Brandursache vornehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare