In S-Bahn

Jugendliche prügeln zwei bayerische Polizisten dienstunfähig

Weil sie in der S-Bahn randalierten, wollten Polizisten mehrere Jugendliche kontrollieren. Dann eskalierte die Situation.

Mehrere Jugendliche haben im mittelfränkischen Schwabach-Limbach zwei Polizisten attackiert und so schwer verletzt, dass beide dienstunfähig sind. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, waren die Beamten am Freitagabend alarmiert worden, weil angeblich vier Jugendliche in einer S-Bahn randalierten. Die Streifenbesatzung konnte das Quartett an der Haltestelle Schwabach-Limbach stellen.

Beim Versuch, die Papiere zu kontrollieren, seien die Jugendlichen - drei 18-Jährige und ein 16-Jähriger - aggressiv geworden und hätten die Herausgabe der Ausweise verweigert, hieß es. Der 16-Jährige und ein 18-Jähriger hätten daraufhin einen Beamten angegriffen und mit den Fäusten gegen den Kopf geschlagen.

Mitten in Berlin: Jugendliche schießen auf Streifenwagen

Der 18-Jährige verpasste dem Polizisten demnach auch einen Kopfstoß. Dieser erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen. Zusätzlich wurde eine Beamtin bei der Festnahme verletzt, als sie stürzte und auf den Rücken fiel. Auch sie musste ihren Dienst vorzeitig beenden.

Erst mit einer weiteren Streifenbesatzung gelang es, die Situation unter Kontrolle zu bringen und die betrunkenen Jugendlichen festzunehmen. Die Angreifer erhielten Strafanzeigen unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung. Der 16-Jährige wurde einem Sozialarbeiter übergeben, die Älteren wurden nach ihrer Ausnüchterung entlassen.

Video: England: Betrunkener beschießt Pub, weil er keinen Alkohol bekommt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Was fällt da Ekliges vom Himmel? Mysteriöser Brocken trifft Auto in Augsburg 
Als am Freitag etwas auf sein Auto kracht, erschreckt sich der Augsburger Autofahrer Harald Braun.  Hinter dem Vorfall könnte eine kuriose Erklärung stecken. 
Was fällt da Ekliges vom Himmel? Mysteriöser Brocken trifft Auto in Augsburg 
Nach Massenschlägerei mitten in Waldkraiburg: Polizei hat außergewöhnliche Bitte an die Bevölkerung
In Waldkraibrug kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen rund 20 Asylbewerbern, bei der auch Polizeibeamte bedrängt wurden. Jetzt greift die Kripo zu …
Nach Massenschlägerei mitten in Waldkraiburg: Polizei hat außergewöhnliche Bitte an die Bevölkerung
Sind Diktate von gestern? Bildungs-Experten streiten um den  richtigen Weg
Lernen Bayerns Grundschüler noch richtig Rechtschreibung? Ein Lehrerverbandschef fordert das Verbot einer umstrittenen Lehrmethode – und dafür mehr benotete Diktate. Er …
Sind Diktate von gestern? Bildungs-Experten streiten um den  richtigen Weg
Engländerinnen geraten am Königssee in Absturzgefahr: Notruf als ein Gewitter aufzieht
Zwei Frauen steckten am Kesselbach in absturzgefährlichem Gelände fest. Für die Einsatzkräfte war die Rettung eine Herausforderung. 
Engländerinnen geraten am Königssee in Absturzgefahr: Notruf als ein Gewitter aufzieht

Kommentare