1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Augsburg

Bachelorette-Kandidat aus Bayern: „Ob die gute Stimmung bleibt, wird sich noch herausstellen“

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Mann mit Rose
Dominik kämpft um das Herz der Bachelorette. © RTL / René Lohse

Bachelorette Sharon sucht im TV nach der großen Liebe. Seit Folge 2 ist auch Dominik aus Langweid (Bayern) dabei - er erzählt von seinen Erfahrungen.

Langweid - RTL füllt das TV-Sommerloch. Seit 15. Juni verteilt die Bachelorette wieder Rosen. Mit dabei ist auch Dominik aus Langweid im Kreis Augsburg.

Bachelorette (RTL): Dominik aus Langweid in Bayern sucht große Liebe - „Auf Anhieb verzaubert“

Am Mittwoch (22. Juni) kam bereits Folge zwei. Dort stieß Dominik als Überraschung dazu. Als er Bachelorette Sharon das erste Mal gesehen hat, war er sprachlos. „Ich hab mit allem gerechnet, aber nicht mit so einer bildschönen Frau. Dieses Lächeln hat mich auf Anhieb verzaubert“, erzählt er gegenüber Merkur.de.

Seine Traumfrau „sollte viel Humor mitbringen und auch über sich selbst lachen können. Sie sollte wissen, wer sie ist und was sie will.“ Auf den ersten Blick achtet er auf eine positive Ausstrahlung, „ein süßes Lächeln und gepflegte Hände.“ 

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Dominik aus Bayern ist Kandidat bei der Bachelorette auf RTL

Im ersten Moment sei er aufgrund der ganzen Kameras ein bisschen nervös gewesen, gibt er zu. Das würde man allerdings relativ schnell vergessen und sich daran gewöhnen. Sein Vorteil womöglich: „Privat drehe ich selber sehr viele Videos und mache Content für Social Media. Daher fällt mir das generell gar nicht so schwer mit den Kameras umzugehen.“

Frau mit langen Haaren
Bachelorette Sharon sucht im TV nach der großen Liebe. © RTL / René Lohse

Bachelorette (RTL): „Ob die gute Stimmung bleibt, wird sich noch herausstellen“

Dominik kam erst in Folge zwei dazu. „Im ersten Moment waren alle ein bisschen angespannt, da keiner damit gerechnet hat, dass da zwei Neue stehen. Ist ja menschlich. Ich wäre im ersten Moment auch nicht begeistert, wenn nochmal neue Konkurrenz dazu kommt“, berichtet er vom Aufeinandertreffen mit den anderen Männern. „Im Großen und Ganzen bin ich sehr herzlich empfangen worden. Ob die gute Stimmung bleibt, wird sich noch herausstellen“, erzählt er gegenüber Merkur.de weiter.

Und wie hat sein Umfeld auf die Teilnahme an der Kuppelshow reagiert? „Es wussten nur meine Mama und mein Zwillingsbruder, die im ersten Moment sehr überrascht waren und es gar nicht glauben konnten. Doch sie freuen sich sehr für mich und hoffen, dass ich endlich den passenden Deckel finde.“

Bachelorette 2022: Diese Kandidaten sind noch dabei

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Kandidat über Bachelorette-Teilnahme „Ich genieße jeden Tag, den ich dabei sein darf“

Mitmachen wollte er, um sich zu verlieben. „Nach über 3 Jahren Singledasein wird es einfach Zeit, sich wieder zu verlieben“, findet er. Hohe Erwartungen an die Sendung hatte er nicht, „da es eine hochklassige Sendung mit sehr großer Reichweite ist und ich mir denken kann, wie viele Männer sich beworben haben. Dass ich als Teilnehmer angenommen wurde, hat mich riesig gefreut!“

„Ich genieße jeden Tag, den ich dabei sein darf, dabei eine sehr sympathische Frau kennenzulernen und das alles in Thailand. Wer kann schon von sich behaupten, das erleben zu können?“ fragt Patrick. „Am Ende des Tages kann es für mich nur positiv ausgehen, denn auch wenn es mit mir und der Bachelorette nicht klappt, komme ich zurück und weiß, dass es meinem Sohn und meiner Familie gut geht, ich einen vollen Kühlschrank, ein Dach über dem Kopf und ein warmes Bett zum Schlafen habe. Das ist das Wichtigste!“

Influencer Horst Pfister aus Bayern war bei „Das perfekte Dinner“. Bei der Hauptspeise versagte er kläglich. Im Gespräch mit unserer Redaktion gibt er Einblicke in die TV-Show.

Auch interessant

Kommentare