1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Augsburg

„Das perfekte Dinner“ ist ihr Format: Doch Daniela „war sehr, sehr aufgeregt“ – auch wegen der Kandidaten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Felix Herz

Kommentare

Daniela aus Lützelburg hat ihrem Mann zufolge Hummeln im Hintern. Beim „perfekten Dinner“ wollte sie unbedingt einmal mitmachen.
Daniela aus Lützelburg hat ihrem Mann zufolge Hummeln im Hintern. Beim „perfekten Dinner“ wollte sie unbedingt einmal mitmachen. © RTL/ITV Studios

Mit viel Begeisterung ist Daniela beim „perfekten Dinner“ dabei. Ihr Motto ist „Favorites“ – ihr Menü besteht aus allen Zutaten, die sie liebt und gerne isst.

Augsburg – Die Teilnehmer vom „perfekten Dinner“ in Augsburg biegen auf die Zielgerade ein. Nach Alina aus Augsburg am Tag drei und bevor Günther am Freitag zum finalen Abend einlädt, ist am Donnerstag Daniela dran. Die 41-Jährige aus Lützelburg im Norden von Augsburg ist seit 15 Jahren glücklich verheiratet und hat drei Töchter. Beruflich arbeitet Daniela für ein bundesweites Sprachprojekt. In Ihrer Freizeit ist die Powerfrau kaum zu stoppen: Sie treibt viel Sport, geht laufen, Skifahren, Mountainbiken und macht Yoga. Wenn sie nicht gerade Möbel restauriert, malt oder kocht, engagiert sie sich ehrenamtlich für den Bund Naturschutz und für einen Verein gegen Menschenhandel.

Laut Danielas Ehemann hat die 41-Jährige Hummeln im Hintern, nie werde es mit ihr langweilig. Jetzt freut sie sich auf „Das perfekte Dinner“ – wie es ihr ergangen ist und wie sie auf ihren Auftritt bei der VOX-Sendung zurückblickt, erzählt sie uns im Interview.

FormatDas perfekte Dinner (VOX)
KandidatinDaniela (41)
WohnortLützelburg
Punkte37
MenüFavourites
Vorspeise: Parmesansüppchen mit Ricotta-Ravioli
Hauptgang: Balsamicobraten mit Bärlauch-Risotto / grüner Spargel / Ofentomaten
Dessert: Kürbiskern-Parfait / Schokoladentarte / Beeren

„Das perfekte Dinner“ (Vox-Show) in Augsburg: Daniela war „sehr, sehr aufgeregt“

Warum haben Sie sich entschieden, bei „das perfekte Dinner“ mitzumachen?

Daniela: „Das perfekte Dinner“ stand irgendwann mal auf meiner Liste mit den Dingen, die ich unbedingt mal in meinem Leben machen möchte.

Und jetzt hat es geklappt. Wie haben Sie sich vorbereitet?

Daniela: Ich habe im Vorfeld ein Probeessen für Freunde veranstaltet, bei dem ich jedes Gericht gekocht und serviert habe. Meine Freunde haben mir dann noch hilfreiche Tipps und Verbesserungsvorschläge gegeben. Außerdem habe ich ja die einzelnen Gerichte schon öfter gekocht und habe das Ganze noch optimiert, indem ich viel mit den verschiedenen Zutaten und Gewürzen experimentiert und ausprobiert habe, zum Beispiel: Welches ist der beste Risottoreis und welcher Parmesan schmeckt am besten.

Dann stand die Menü-Entscheidung an: Wie haben Sie sich entschieden?

Daniela: Mein Motto lautete „Favourites“. Aus allen Zutaten und Komponenten, die ich liebe, die ich gerne esse, habe ich mein Menü zusammengestellt.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

„Das perfekte Dinner“ in Augsburg: Daniela versuchte vor dem Dreh im Allgäu noch einmal runterzukommen

Mit welchen Gefühlen starteten Sie dann in Ihr „perfektes Dinner“-Abenteuer?

Daniela: Bevor der Dreh losging, war ich natürlich sehr, sehr aufgeregt. Man macht sich doch viele Gedanken: Sind die anderen Kandidaten nett? Wie fühlt man sich so vor der Kamera? Man gibt doch auch sehr viel von seiner Privatsphäre preis – wie geh‘ ich damit um? Am Wochenende vor dem Start war ich mit meiner Familie zusammen im Allgäu und hab versucht, mich noch ein bisschen zu entspannen und zu erholen. Als es dann so weit war, ließ die Aufregung langsam nach.

Wie war das Verhältnis zu den anderen Kandidaten? Kamen Sie aus Ihrer Sicht gut miteinander aus?

Daniela: Wir haben uns insgesamt supergut verstanden. So eine intensive Erfahrung verbindet untereinander und schweißt zusammen. Die Stimmung war die ganze Woche über sehr ausgelassen und lustig. Wir hatten immer was zu reden und zu lachen und nach dem Finale waren wir noch bis in die Morgenstunden unterwegs beim Feiern und Tanzen.

Das klingt super. Haben Sie noch Kontakt zu den anderen Teilnehmern?

Daniela: Ja! Auch nach den Dreharbeiten ist der Kontakt geblieben und wir treffen uns jetzt alle, um gemeinsam unsere Dinnerwoche anzuschauen.

Tag 4 beim „perfekten Dinner“ in Augsburg. Die Teilnehmer sind heute bei Daniela zu Gast (M.).
Tag 4 beim „perfekten Dinner“ in Augsburg. Die Teilnehmer sind heute bei Daniela zu Gast (M.). © RTL/ITV Studios

„Das perfekte Dinner“ in Augsburg: Für Daniela wird es nur dieses eine Format geben

Was war Ihr persönliches Highlight bei „Das perfekte Dinner“?

Daniela: Am besten hat mir an dieser Woche mein Kochtag gefallen. Es war einfach ein großartiges Team, wir hatten viel Spaß während des Drehs und ich hatte endlich Zeit und Muße, in Ruhe zu kochen. Es hat sich angefühlt, als würde ich gute Freunde zum Abendessen erwarten und es hat mir riesigen Spaß gemacht, alles dafür vorzubereiten.

Wie hat es sich angefühlt, beim Kochen gefilmt zu werden? Und dann auch noch währenddessen Fragen zu beantworten?

Daniela: Es war relativ entspannt, während des Kochens gefilmt zu werden. Multitasking beim Kochen bin ich als Mama von drei kleinen Kindern ja gewöhnt. Daher hat alles überraschend gut funktioniert. Ich musste nur meine Rezepte öfter zur Hand nehmen und nachschauen. Normalerweise koche ich nie nach Rezept. Da kam dann wohl doch die Aufregung etwas ins Spiel.

Und wie war es, beim Essen gefilmt zu werden?

Daniela: Beim Essen gefilmt zu werden, war anfangs etwas unangenehm. Man versucht dann doch sehr langsam und bedacht zu essen und nicht zu kleckern. Irgendwann vergisst man aber die Kameras um sich herum.

Rückblickend: Würden Sie noch einmal bei einem TV-Format mitmachen – und wenn ja, bei welchem?

Daniela: Nein, ich würde in keinem anderen TV-Format mitmachen. „Das Perfekte Dinner“ ist einfach mein Format: Kochen, gutes Essen, Gäste bewirten, neue Leute kennenlernen – so etwas habe ich einfach nur beim „perfekten Dinner“.

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare