1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Augsburg

Daniela holt sich die „perfekte Dinner“-Krone von Augsburg – und spendet einen Teil des Gewinns

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Tag 4 beim „perfekten Dinner“ in Augsburg. Die Teilnehmer sind heute bei Daniela zu Gast (M.).
Die Gewinnerin des „perfekten Dinners“ in Augsburg kochte am Donnerstag und heißt Daniela (M.). © RTL/ITV Studios

Sie konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und das „perfekte Dinner“ in Augsburg gewinnen. Daniela splittet ihren Gewinn und tut Gutes damit.

Lützelburg – Der letzte Happen ist verputzt, der letzte Schluck getrunken worden. „Das perfekte Dinner“ in Augsburg steht in den Büchern. Und die Gruppe aus vier Frauen und einem Mann hat einen Sieger gekürt. Mit ausreichendem Abstand hat sich Daniela aus Lützelburg im Norden von Augsburg die Dinner-Krone erkocht. Die energiegeladene 41-jährige Mutter von drei Kindern hat ihre Mitstreiter mit ihren persönlichen Favoriten überzeugt. Warum die Vorspeise beinahe nicht bewertet werden konnte und was die Konkurrenten über die Gewinnerin sagten, erfahren Sie bei uns.

„Das perfekte Dinner“ in Augsburg: Günther sorgt für Wirbel zum Start in den Sieger-Abend

Die vielseitige Powerfrau hatte sich für Menü eine Mischung aus ihren Leibgerichten rausgesucht. Zur Vorspeise gab es Parmesansüppchen mit Ricotta-Ravioli. Mit einem Balsamicobraten mit Bärlauch-Risotto, grünem Spargel und Ofentomaten konnte sie im Hauptgang überzeugen. Zum Dessert gab es bei der gelernten Reittherapeutin ein Kürbiskern-Parfait, dazu eine Schokoladentarte und Beeren. Und Daniela lieferte ab. Sage und schreibe 37 Punkte wurden es am Ende. Sie kassierte von Alina neun Punkte. Babsi zückte die acht. Von Günther und Theresa gab es sogar die Höchstpunktzahl zehn.

Los ging „das perfekte Dinner“ von Daniela schon ein wenig chaotisch. Grund war der Hahn im Korb, Günther, der sich ein wenig verspätete, weil im Stau steckte und dann nicht den richtigen Eingang gefunden hatte. Als dann endlich alle vollzählig waren, konnte es mit der Vorspeise losgehen. Aber Entertainer Günther, auch Güni genannt, sorgte auch hier für Wirbel. Mit seinen Kommentaren zur Parmesansuppe sorgte der inzwischen 57-Jährige für Lachflashs bei den Anwesenden. „Das ist ein Gedicht für den Gaumen“, lobte er. Während bei Babsi schon die Freudentränen kullerten. „Ich würds gern genießen, wenn du mal die Pappen halten würdest“, brachte sie gerade noch hervor. Ihr Fazit: „Bei der Vorspeise hätten wir uns gern auf die Vorspeise konzentriert, was aber nicht möglich war, weil wir sehr viel Spaß hatten.“

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

„Das perfekte Dinner“ in Augsburg: Babsi meckert auf hohem Niveau

Für den Hauptgang, das Balsamico-Rind, gab es durchweg nur Lobeshymnen. „Es war ein Highlight“, freute sich Günther. Theresa, die keine große Fleischesserin ist, hätte gerne noch Nachschlag von dem zarten Rind gehabt. Alina lobte anschließend beim Dessert das Kürbiskernparfait über den Klee. „Ich hätte das andere alles gar nicht mehr gebraucht, eher nochmal ne Portion davon.“ Für Babsi waren die dazu gereichten Erdbeeren nicht sauer genug, aber „wir machen jetzt meckern auf hohem Niveau“, schob sie im anschließende VOX-Interview hinterher.

Daniela aus Lützelburg hat ihrem Mann zufolge Hummeln im Hintern. Beim „perfekten Dinner“ wollte sie unbedingt einmal mitmachen.
Daniela aus Lützelburg erkochte sich beim „perfekten Dinner“ in Augsburg 37 Punkte. © RTL/ITV Studios

Was die Kandidaten am Ende wirklich über den Sieg von Daniela dachten, verrieten sie Merkur.de. Babsi hat es der 41-Jährigen „von Herzen gegönnt“, auch wenn „der Spaß und das Erlebnis im Vordergrund“ standen. „Der Abend war super, denn am vierten Abend weiß man von jedem seine Vorlieben und kann gut auf alle eingehen, das hat Daniela toll gemacht. Einfach ein perfekter Abend.“

„Das perfekte Dinner“ in Augsburg: Für Günther stand die Siegerin schon früh fest

Für Theresa war Daniela „ganz klar die Siegerin“. Für das Essen gab es von ihr die volle Punktzahl, „es war geschmacklich ein Traum“. „Der gesamte Abend bei ihr war toll und stimmig“, schob sie hinterher. Alinas Meinung stand schnell fest: „Der Sieg war verdient. Sie war eine fürsorgliche Gastgeberin und hatte ein abgestimmtes, nicht alltägliches Menü, welches ich mir so in einem Restaurant bestellen würde.“

Günther war voll des Lobes für die 41-Jährige. „Sie wurde zum Gewinner, weil sie punktgenau, die Vorspeise, die Hauptspeise, die Nachspeise im Detail, in der Optik, im Design geliefert hat. Geschmacklich super, war bei mir auch super, war auch bei den Anderen super, aber es war anders.“ Für ihn war schon am Donnerstagabend klar, dass Daniela gewinnen wird. „Es gibt nur einen ersten Platz und diesen hat sie mit Recht bekommen und es hat mir gefallen, dass ich mit meiner Vorahnung gut gelegen bin.“

„Das perfekte Dinner“ in Augsburg: Teil des Gewinns geht an wohltätige Zwecke

Das Schlusswort gehört der Siegerin. „Ich habe mich über meinen Gewinn unglaublich gefreut. Ich habe es gehofft, aber nicht erwartet, dass ich gewinne und war in dem Moment wirklich überwältigt.“ Einen Teil ihrer 3000-Euro-Siegprämie spendet Daniela an den Verein „Augsburger gegen Menschenhandel“, bei dem sie und ihr Mann aktiv sind. „Von dem Rest habe ich ein schönes Hotel gebucht, in dem wir es uns als Familie richtig gut gehen lassen. Schließlich mussten sie die Wochen vor dem Dreh doch einiges mit mir ertragen.“ (tel)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare