1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Füssen

AfD-Demo: 80 Personen protestieren in Füssen gegen Corona-Maßnahmen - SPD organisiert Gegendemo

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Knoll

Kommentare

80 Teilnehmer protestieren in Füssen gegen Corona-Maßnahmen. 55 Personen nehmen an Gegendemo teil.
Am Brotmarkt begegnen sich die beiden Demonstrationen des AfD-Kreisrats und der SPD. © privat

Füssen - Erneut ist es am vergangenen Sonntag zu einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Füssen gekommen. Diese war jedoch angemeldet.

80 Teilnehmer der Corona-Demo, die AfD-Kreisrat Wladimir Salewski organisiert hatte, ziehen durch Füssen.
AfD-Kreisrat Wladimir Salewski hat zur Corona-Demo in Füssen eingeladen. 80 Personen nahmen daran teil und zogen vom Festplatz durch die Altstadt. © privat

Zu diesem „Friedlichen Spaziergang durch Füssen“ - so der Titel der Veranstaltung - hat am Sonntag der AfD-Kreisrat Wladimir Salewski in Füssen eingeladen. Rund 80 Teilnehmer zogen vom Festplatz durch die Altstadt. Am Brotmarkt begegneten sie einer Gegendemonstration, die die SPD unter dem Motto „Füssen ist bunt“ organisiert hatte. Etwa 55 Personen hatten sich dafür versammelt.

„Die Stimmung war nicht aufgeheizt. Es kam zu klaren demokratischen Meinungsäußerungen beider Seiten“, sagte Alexander Hackl, stellvertretender Leiter der Polizei Füssen, auf Nachfrage des Kreisbote. Zudem seien beide Demos ordnungsgemäß angemeldet worden und alle Auflagen wurden eingehalten. „Während des Vorbeimarschierens hatten wir keinerlei Anlass einzuschreiten.“

Was für Personengruppen gegen die Corona-Maßnahmen protestiert hatten, war optisch nicht ersichtlich. Es seien jedenfalls keine erkennbare Rechtsradikalen dabei gewesen, so Hackl.

Auch interessant

Kommentare