1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Füssen

Betrug im Internet: Polizei Füssen ermittelt gleich in drei Fällen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mann sitzt am Computer.
Wegen Betrugs im Internet ermittelt die Polizei Füssen derzeit in drei Fällen. © Symbolfoto: Bildagentur PantherMedia / GaudiLab

Gleich drei Füssener erstatteten am Montag Anzeige wegen Betrugs im Internet bei der Polizei. Dabei ging es unter anderem um unautorisierte Kontoabbuchungen.

Im ersten Fall hatte ein 33-Jähriger eine Forderung eines Inkassounternehmens erhalten. Laut diesem Schreiben habe der Mann über sein Konto bei einem Internetanbieter Fantasy-Spiele bestellt.

In einem zweiten Fall wollte eine 51-jährige Frau ein vermeintliches Schnäppchen machen. Auf einer Internetplattform hatte sie ein günstiges Küchengerät entdeckt. Allerdings wurde sie dabei betrogen. Im dritten Fall stellte ein 50-Jähriger bei seiner Kreditkartenabrechnung unautorisierte Abbuchungen fest.

Der Gesamtschaden liegt bei einem niedrigen vierstelligen Betrag. Die Polizeiinspektion Füssen nimmt die Ermittlungen auf.

kb

Auch interessant

Kommentare