1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Füssen

Betrunkener Autofahrer prallt auf A7 frontal gegen Tunnelwand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht Polizei
In der Nacht auf Dienstag musste die Polizei und weitere Einsatzkräfte ausrücken, weil ein 19-jähriger Autofahrer frontal gegen die Wand des Reinertshofer Tunnels gefahren ist. © Symbolbild: PantherMedia / Chalabala

Hopferau - Frontal gegen eine Mauer am Reinertshofer Tunnel gefahren ist in der Nacht auf Dienstag ein 19-jähriger Autofahrer auf der A7. Der Fahrer hatte bei über 1,1 Promille intus

In der Nacht auf Dienstag fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Ford Focus auf der A7 in Richtung Würzburg. Aus noch unbekannter Ursache prallte er laut Polizei am Reinertshofer Tunnel frontal am Tunneleingang gegen die rechte Mauer, überschlug sich danach mehrmals und schleuderte noch ca. 200 Meter in den Tunnel.

Eine Streife der Bundespolizei, die zufällig vorbeifuhr, und hilfsbereite Verkehrsteilnehmer bargen den jungen Mann aus dem Auto. Ein Atemalkoholtest, den die Polizei anschließend vornahm, ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Eine Blutentnahme wird den genauen Wert ergeben.

A7 bleibt in Fahrtrichtung Norden für drei Stunden gesperrt

Für die Unfallaufnahme, Reinigung der Fahrbahn sowie Abschleppung des Fahrzeuges musste die A7 in Fahrtrichtung Nord für drei Stunden gesperrt werden. Zahlreiche Feuerwehrkräfte unterstützten diese Arbeiten.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro sowie an der Tunnelwand ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Die Polizei stellte den Führerschein sicher, die Staatsanwaltschaft wird nun über das Strafmaß entscheiden.

kb

Auch interessant

Kommentare