1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Füssen

Milchlaster stürzt Hang bei Rückholz hinunter - Fahrer bleibt unverletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Knoll

Kommentare

Polizeiauto
Die Polizeiinspektion Füssen hat nun die Ermittlungen zum Unfall am Dienstag aufgenommen, bei dem ein Milchlaster einen Hang hinabgestürzt ist. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / hechtsheimer72

Rückholz - Einen Hang hinabgestürzt ist am Dienstagmittag ein Michlaster bei Rückholz. Das berichtet die Polizei.

Am Mittwochmorgen verständigte ein Zeuge die Rettungsleitstelle, weil ein Milchlaster von der Ortsverbindungsstraße im Wasenmoos bei Rückholz von der Fahrbahn abgekommen war. Der Laster war einen Hang hinabgerutscht und hatte sich dabei mehrmals überschlagen.

Vom Schlimmsten ausgehend eilten die Rettungskräfte zum Einsatzort. Nachdem niemand mehr im Fahrzeug war, ermittelten die Beamten beim Halter des Lkw, dass sich der Unfall bereits am Dienstagmittag ereignet hatte.

Polizei nicht verständigt

Der Fahrer, der unverletzt blieb, hatte bereits alle Beteiligten mit Ausnahme der Polizei verständigt. Sogar die Milch war schon abgepumpt. Nachdem keine Betriebsstoffe ausgelaufen waren, hatte der Eigentümer die Bergung für Mittwoch organisiert.

Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Füssen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

Kommentare