1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Füssen

Oberstleutnant Martin Paulus übernimmt das Füssener Gebirgsversorgungsbataillon 8 von Sascha Müller

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chris Friedrich

Kommentare

Füssen – Mit einem feierlichen Appell hat das Gebirgsversorgungsbataillons 8 am vergangenen Freitag seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller verabschiedet. 

General Maik Keller (Mitte) verabschiedet am Freitag auf dem Appell-Platz der Allgäu-Kaserne Oberstleutnant Sascha Müller (links) und begrüßt dessen Nachfolger Martin Paulus als Kommandeur des Gebirgsversorgungsbataillons 8.
1 / 28General Maik Keller (Mitte) verabschiedet am Freitag auf dem Appell-Platz der Allgäu-Kaserne Oberstleutnant Sascha Müller (links) und begrüßt dessen Nachfolger Martin Paulus als Kommandeur des Gebirgsversorgungsbataillons 8. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
2 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Der scheidende Kommandeur dreht eine Abschiedsrunde im Dingo 2 GSI. Das ist ein geschütztes Fahrzeug, um beschädigte Fahrzeuge instand zu setzen.
3 / 28Der scheidende Kommandeur dreht eine Abschiedsrunde im Dingo 2 GSI. Das ist ein geschütztes Fahrzeug, um beschädigte Fahrzeuge instand zu setzen. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
4 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
5 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Oberstleutnant Sascha Müller, der scheidende Kommandeur des Gebirgsversorgungsbataillons 8.
6 / 28Oberstleutnant Sascha Müller, der scheidende Kommandeur des Gebirgsversorgungsbataillons 8. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
7 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
8 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
9 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Das Gebirgsmusikkorps aus Garmisch-Partenkirchen macht seine Aufwartung
10 / 28Das Gebirgsmusikkorps aus Garmisch-Partenkirchen macht seine Aufwartung. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
11 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
12 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
13 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
14 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
15 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
16 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
17 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
18 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
19 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
20 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Brigadegeneral Maik Keller, Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23, von der das Gebirgsversorgungsbataillon 8 eines der zugehörigen Bataillone ist
21 / 28Brigadegeneral Maik Keller, Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23, von der das Gebirgsversorgungsbataillon 8 eines der zugehörigen Bataillone ist . © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
22 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Oberstleutnant Martin Paulus, der neue Kommandeur des Gebirgsversorgungsbataillons acht.
23 / 28Oberstleutnant Martin Paulus, der neue Kommandeur des Gebirgsversorgungsbataillons acht. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
24 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
25 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
26 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
27 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski
Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller.
28 / 28Mit einem feierlichen Appell verabschiedet das Gebirgsversorgungsbataillons 8 seinen bisherigen Kommandeur Oberstleutnant Sascha Müller. © Bundeswehr/Lukaszewski

Nach drei Jahren an der Spitze der Einheit wechselt Müller ins Bundeswehr-Beschaffungsamt in Koblenz. Müllers Nachfolger ist Oberstleutnant Martin Paulus, der das Bataillon am Freitag übernahm.

Nach drei Jahren in der Allgäu-Kaserne, in denen Müller das Gebirgsversorgungsbataillon 8 nach den Worten von Brigade-Kommandeur General Maik Keller hervorragend geführt hat, freut sich der Offizier auf seine neue Verwendung am Rhein. „Bin angekommen“, beschrieb unterdessen Müllers Nachfolger Martin Paulus den Wechsel nach Füssen, wo er vor einigen Jahren kurz in Urlaub war.

Mehrfache Aufenthalte im Ausland

Der erfahrene Oberstleutnant, der Maschinenbau studiert hat, stammt aus dem baden-württembergischen Sigmaringen und ist Jahrgang 1972. Zu seinen beruflichen Stationen vor der Abkommandierung ins Allgäu zählten unter anderem mehrfache Aufenthalte im Ausland. Seiner Familie ist gelungen, was in Füssen nicht ganz einfach ist. „Wir haben eine Wohnung gefunden“, berichtete der neue Kommandeur im Gespräch mit dem Kreisboten nach dem offiziellen Festakt auf dem Paradeplatz, an den sich ein Sektempfang anschloss.

Zuvor war Müller auf einem Militärfahrzeug des Typs GSI Dingo stehend und salutierend an den Soldatinnen und Soldaten sowie Vertretern von Veteranenverbänden, die mit ihrer Fahne gekommen waren, im Schritttempo vorbei gefahren worden. GSI stehe für Gefechts-Schaden-Instandsetzung, wie einer der Fahrer auf Nachfrage erläuterte.

Die guten Beziehungen zwischen der Allgäu-Kaserne und der Stadt wurden deutlich, als General Keller und der scheidende Oberstleutnant Müller Rathauschef Maximilian Eichstetter (CSU) in die Mitte nahmen und gemeinsam die Reihen abschritten. Eichstetter hatte die Kaserne bereits im vergangenen Jahr als neuer Bürgermeister besucht und sich hier einen Eindruck über Material und die zahlreichen Menschen in Uniform verschafft.

Lob für 99 Prozent

Derzeit ist die 4. Kompanie des Bataillons im Einsatz in Mali. Der Appell in Füssen wurde direkt an den afrikanischen Einsatzort übertragen. Wo viel Licht ist, ist auch Schatten: So lobte Müller in seiner Abschiedsrede 99 Prozent der von ihm geführten Soldatinnen und Soldaten. Er zeigte sich dagegen menschlich und fachlich ziemlich enttäuscht, dass er nicht von hundert Prozent sprechen könne, die beim Dienen eine angemessene Berufsauffassung an den Tag gelegt hatten.

Bis zu 150 Soldatinnen und Soldaten, so Müller weiter, waren an zentralen Stellen im Einsatz, um während der Corona-Pandemie für den Gesundheitsschutz zu sorgen. Die Bewältigung dieser Aufgabe hob er besonders hervor. Zum Schmunzeln für die Gäste sorgte eine Anekdote Müllers: Ihm habe ein langgedienter Soldat, der außerhalb der Allgäu-Kaserne im Gesundheitsdienst eingesetzt wurde, gesagt: „Jetzt bin ich doch noch Zivi gworden.“

Der scheidende Kommandeur betonte mit Blick auf die Zukunft in unsicheren Zeiten: „Es kann jederzeit soweit sein, dass wir gebraucht werden. Niemand kann sagen, was kommt.“

Viel Lob für die von Müller geführten „Versorger“ kam vom Chef der Gebirgsjägerbrigade 23. General Maik Keller erklärte: Ein Verband mit dieser Aufgabe sei einzigartig in der Bundeswehr. Die Soldaten könnten „Versorgung auf höchstem Niveau sicherstellen.“ Müller habe den Trupp der Logistik-Spezialisten mit Besonnenheit und Herzblut geführt. Dafür zeichnete ihn der General im Rahmen des einstündigen, musikalisch begleiteten Appells mit der Ehrennadel des Gebirgsjägerbrigade aus.

cf

Auch interessant

Kommentare