1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Kaufbeuren

17-Jähriger will auf der Straße wenden: Unfall mit Microcar

Erstellt:

Kommentare

Polizei Blaulicht
Symbolfoto © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Waal – Mitten auf der Straße zu wenden ist keine gute Idee. Auch nicht, wenn man mit einem sogenannten Microcar unterwegs ist. Was die Folge eines solchen Fahrfehlers sein kann, erfuhr ein 17-Jähriger Fahranfänger gestern Abend. Laut Polizei versuchte er auf dem Weg nach Jengen umzudrehen.

Mit einem vierrädrigen Leicht-Kfz, einem Microcar, war ein 17-Jähriger am Mittwochabend von Waal in Richtung Jengen unterwegs. Plötzlich wendete er auf der Fahrbahn und übersah laut Polizeibericht dabei einen entgegenkommenden Pkw.

Beim Zusammenstoß wurden der junge Bursche und seine 16-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Vorsorglich brachte der Rettungsdienst die beiden Teenager ins Krankenhaus.

Die 47-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt gut 4000 Euro.

Für das Führen eines solchen Leicht-Kfz mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h, nicht mehr als 350 kg Gewicht ist die Fahrerlaubnis Klasse AM notwendig. Für diese Führerscheinklasse wurde das Mindestalter auf 15 Jahre abgesenkt, erklärt die Polizei.

kb

Auch interessant

Kommentare