1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Kaufbeuren

Auftakt für das „Neugabiläum“

Erstellt:

Von: Angelika Hirschberg

Kommentare

Lena Schweitzer (li.) von Kaufbeuren Stadtmarketing und Thorsten Friedrich (re.). Mit ihnen freut sich Oberst Martin Langer, der als „Oberbürgermeister für einen Tag“ das „Neugabiläum“ der Presse ankündigte.
Startschuss für eine große Geburtstagsfeier: Das 75. Jubiläum Neugablonz‘ soll gebührend gefeiert werden, sagen die Organisatoren Lena Schweitzer (li.) von Kaufbeuren Stadtmarketing und Thorsten Friedrich (re.). Mit ihnen freut sich Oberst Martin Langer, der als „Oberbürgermeister für einen Tag“ das „Neugabiläum“ der Presse ankündigte. © Hirschberg

Kaufbeuren – Ein außergewöhnlicher Stadtteil verdiene ein außergewöhnliches Jubiläum. Darin sind sich die Veranstalter des „Neugabiläums“ einig. Stadtverwaltung und Stadtmarketing wollen das 75. Gründungsjubiläum von Neugablonz vom 9. bis 13. September 2022 mit einer besonderen Feier für alle Bürgerinnen und Bürger begehen. Und präsentieren einen außergewöhnlichen Ehrengast: Bundespräsident a.D. Joachim Gauck wird als Festredner und im Rahmen einer Lesung gleich bei zwei Veranstaltungen Kaufbeurens größten Stadtteil ehren.

Die Gründung von Neugablonz ist mittlerweile 75 plus ein Jahr her. Zeit für ein Jubiläum der besonderen Art, das corona­bedingt mit einem Jahr Verspätung nun heuer umso kreativer, bunter und länger gefeiert wird. An fünf Tagen im September soll es rund gehen, der Stadtteil will seinen Neugablonzern und allen Interessierten ein vielfältiges Programm auf und an der neuen Rundbühne auf dem Bürgerplatz bieten. „Dieses Jahr soll nicht nur der Gründung des Stadtteils gedacht werden“, so Thorsten Friedrich vom Organisationsteam, „vielmehr stehen alle Generationen, Epochen und Volksgruppen im Mittelpunkt.“ Neugablonz will sich als Musterbeispiel gelungener Integration und als „Familienstadtteil“ präsentieren, in dem aktuell vor allem viele junge Familien ein Zuhause finden.

Wie die Organisatoren vom Stadtmarketing Kaufbeuren – unter ihnen auch „Oberbürgermeister für einen Tag“ Oberst Martin Langer (siehe Seite 12) – in einem Pressegespräch vergangenen Mittwoch verkündeten, möchte der junge Stadtteil seine Geschichte mit einem bunten Programm feiern. Hierzu wird eine riesige Rundbühne vor dem Gablonzer Haus aufgebaut. Sie soll gleichermaßen als Veranstaltungsort und Tanzfläche dienen. Ergänzt wird diese Fläche durch einen Streetfood-Markt, der für das leibliche Wohl der Besucher sorgen wird. Teil des „Neugabiläums“ wird am Sonntag, 11. September, auch der Festakt sein. Dieser mündet in das traditionell große Neugablonzer Bürgerfest, das auf den Neuen Markt und die großen Kreuzungen in unmittelbarer Nähe ausgeweitet wird.

Die Highlights des Jubiläumsprogramms

Die Veranstalter äußerten sich auch zum geplanten Programm. So wird das Jubiläumsfestival am Freitag, 9. September, im Rahmen einer „Melodrom Open Air Party“ eröffnet. Denn auch die Kultdisco „Melo“ feiert heuer ihren 35 plus 1 Geburtstag, und Betreiber Jakob Eger wollte es sich nicht nehmen lassen, mit seinem Haus am Festival teilzunehmen. Am Samstagvormittag, 10. September, wird der Wochenmarkt durch das Frühschoppenkonzert der Neugablonzer Musikvereinigung und ihrer Partnerkapelle aus Alt-Gablonz Mlhada Dechowa begleitet. Am späteren Nachmittag findet dann mit der Lesung von Altbundespräsident Joachim Gauck ein Höhepunkt statt: Gauck wird aus seinem Buch „Toleranz – Einfach schwer“ lesen und im Anschluss für Fragen und Gespräche mit den Besuchern zur Verfügung stehen. Man sei sehr froh, mit Joachim Gauck eine herausragende Persönlichkeit für das Jubiläum gewonnen zu haben, sagte Peter Igel, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung im Rathaus. Es sei eine große Ehre, fügte Ulf Jäkel an, Vorsitzender Kaufbeuren Tourismus und Stadtmarketing. Der ehemalige Bundespräsident werde auch gemeinsam mit Oberbürgermeister Stefan Bosse das Bürgerfest am Sonntag, 12. September, eröffnen. Im Anschluss daran werde der Festakt im Gablonzer Haus und das traditionelle Bürgerfest stattfinden.

Bei Interesse bitte melden

Alle Vereine der Stadt seien herzlich eingeladen, sich im Rahmen des Festes zu präsentieren, so Organisator Friedrich. Interessierte Gruppierungen können sich mit ihren Ideen beim Stadtmarketing Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341-437196 melden. Geplant sind vielfältige Attraktionen und ein reiches gastronomisches Angebot. Musikalisch wird das Bürgerfest sowohl durch Blaskapellen als auch durch die ortsansässige Jazz Combo Big Barrel Brothers („Riesen-Faßl-Brüder“) begleitet. Teil des Bürgerfestes ist auch das 75. Gründungsjubiläum der Neugablonzer Feuer­wehr.

Am Montagabend, 12. September, soll dann der Gablonzer Heimatdialekt mit einem Open Air Konzert der bekannten Neugablonzer Mundart-Band „Mauke“ im Mittelpunkt stehen. Das Finale am Dienstag, 13. September, bildet das „Schultüten-Fest“. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltung der Neugablonzer Schulen und des Stadtjugendrings sowie der Kulturwerkstatt zum ersten Schultag im neuen Schuljahr. Zudem wird das 65-jährige Bestehen der Gustav-Leutelt-Schule gefeiert. Erstmalig wird es beim „Neugabiläum“ auch den Verkauf von Festabzeichen geben. „Wir denken, dass wir ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen mit dem „Neugabiläum“ geschaffen haben!“, so die Organisatoren Lena Schweitzer, Sylwia Pohl und Thorsten Friedrich vom Kaufbeurer Stadtmarketing.

Auch interessant

Kommentare