1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Kaufbeuren

Maschine völlig deformiert: 65-Jähriger stirbt bei Flugzeugabsturz

Erstellt:

Kommentare

Kleinflugzeug abgestürzt
Die Propellermaschine ist nahe der Gemeinde Wald abgestürzt. Ein Mann verliert dabei sein Leben. © Nicolas Schäfers/benjamin Liss/dpa

Wald – Am Montagabend stürzte bei der Gemeinde Wald ein Ul­traleichtflugzeug mit zwei Insassen ab. Der 65-jähriger ­Fluglehrer starb noch an der Unfallstelle, der 53-jährige Pilot überlebte schwer verletzt. Warum es zu dem Unglück kam, ist auch Tage nach dem Absturz noch Gegenstand der Ermittlungen (Stand Donnerstag).

Gegen 18 Uhr wurde laut Polizei ein Großeinsatz ausgelöst. Feuerwehren aus Wald, Seeg und Markt­oberdorf rückten zur Absturzstelle aus und befreiten die zwei Insassen aus dem völlig zerstörten Flugzeug. Trotz Reanimation starb der 65-Jährige noch vor Ort, der Pilot wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Wie es zu dem Absturz kommen konnte, wird aktuell noch ermittelt. Das Flugzeug startete auf dem etwa 15 Kilometer entfernten Flugplatz Kempten-Durach. Dann verlor die Maschine laut Zeugen immer mehr an Höhe, streifte einen Baum und stürzte ab.

Der 53-jährige Pilot absolvierte laut Polizei einen Überprüfungsflug. Diesen müssen Flugscheinbesitzer regelmäßig machen, um die Fluglizenz behalten zu können. Da der schwer verletzte 53-Jährige noch nicht befragt werden konnte, ist laut Polizei auch noch nicht geklärt, wer zum Zeitpunkt des Unglücks das Flugzeug steuerte.

kb

Auch interessant

Kommentare