1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Kempten

Endlich: 19. Internationaler Cambodunum Cup

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Spielberg

Kommentare

Das Endspiel bei den U17-Teams bestritten die Spielgemeinschaft Abstatt Beilstein Ilsfeld gegen die Eintracht Glas Chemie Wirgis, das letztgenannte mit 2:0 für sich entscheiden konnten.
Das Endspiel bei den U17-Teams bestritten die Spielgemeinschaft Abstatt Beilstein Ilsfeld gegen die Eintracht Glas Chemie Wirgis, das letztgenannte mit 2:0 für sich entscheiden konnten. © Spielberg

Kempten - Den Verantwortlichen rund um Sportamtsleiter Klaus Schwanniger war die Freude anzusehen, als sie am Freitag Abend bei der „Welcome-Party“ im gut gefüllten Illerstadion den 19. Cambodunum Cup für eröffnet erklärten. 

„Nachdem ihr zwei Jahre Zwangspause erdulden musstet und Fußball nur mit der Spielekonsole gespielt habt, könnt Ihr nun wieder richtig auf einem Rasen kicken“, freute sich auch Kemptens Dritte Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll in ihrer Ansprache für die rund 900 jungen Fußballspieler und Fußballspielerinnen, die auf der Westribüne des Illerstadions Platz genommen hatten. 

Diese sangen im weiteren Verlauf der Eröffungsfeier die deutsche und italiensche Nationalhymne, sprachen gemeinsam das Fairness-Gelöbnis und erfreuten sich an den akrobatischen Trampolinvorführungen der „Crazy Turnados“ aus Wiggensbach, die durch Auftritte u.a. bei „Wetten dass…?“ große Popuarität erfuhren. 

Für den musiklischen Rahmen sorgte der Musikverein Sankt Mang e.V., der dem Zug der Jugendlichen vom Residenzplatz zum Illerstadion musizierend vorangegangen war.

Hunderte von Begegnungen

53 Mannschaften aus 23 Sportvereinen spielten am vergangenen Wochenende in den vier verschiedenen Altersklassen U11, U13, U15 und U17 den Internationalen Cambodunum-Cup auf insgesamt vier Spielstätten aus. Darunter auch fußballbegeisterte Gäste aus Kemptens Partnerstädten Trient/Italien und Bad Dürkheim. Den weitesten Weg aus Deutschland hatten die Spieler des FC Borntal Erfurt angetreten, ansonsten waren Mannschaften aus Bayerisch Schwaben, Rheinland-Pfalz und dem benachbarten Württemberg beim Cambodunum-Cup am Start. 

Am Samstagabend konnten sich die fußballbegeisterten Jugendlichen nach Spielen bei heißen Temperaturen am Tage bei der traditionellen „Players-Pool-Party“ im Cambomare abkühlen. 

Am Sonntag bestritten die beiden U17-Teams von SGM ABI und EGC Wirges das Endspiel, dass die Westerwälder aus Wirgis mit 2:0 gewannen. 

Danach wurden alle Teams durch das Organisationsteam rund um Sportamtsleiter Klaus Schwanniger und Groll einzeln geehrt. Die sagt im Nachgang: „Die Freude über das Turnier, aber auch über nur das Zusammensein der vielen Jugendlichen war überall spürbar, es war großartig.“

Platzierungen

U11: 1. Platz FC Kempten II 2. Platz FC Kempten I 3. Platz SpVgg Holzgerlingen; U13: 1. Platz TSV Kottern 2. Platz FV Germania Degerloch III 3. Platz FV Germania Degerloch I | U15: 1. Platz SSV Ulm 2. Platz FC Kempten 3. Platz Göpppinger SV; U17: 1. Platz EGC Wirges I 2. Platz SGM ABI 3. Platz FC Kempten.

Auch interessant

Kommentare