1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Kempten

Körperverletzung an der Kemptener ZUM

Erstellt:

Kommentare

In Streit zwei Jugendliche und schlägern in einer Fußgängerunterführung Schwarz weiß
In Streit gerieten am Montag zwei Jugendliche an der ZUM in Kempten. © Symbolfoto: Panthermedia/Frenzelll

Kempten - Größeres Handgemenge: Sich gegenseitig verletzt haben am Montagabend Jugendliche am Zentralen Bus-Umstiegspunkt (ZUM) in Kempten.

Um 20 Uhr ereignete sich das wechselseitige Körperverletzungsdelikt. Beamte der Bereitschaftspolizei, welche zur Unterstützung im Stadtgebiet eingesetzt waren, erkannten ein Handgemenge zwischen einer größeren Personengruppe und schritten umgehend ein. Sie trennten die Gruppe von zehn Personen und deeskalierten die Lage zunächst.

Es stellte sich schließlich heraus, dass zwei Jugendliche aus der Gruppe in Streit geraten waren und im Zuge dieses Streitgesprächs aufeinander losgegangen waren.

Beide Beteiligten wurden leicht verletzt und vor Ort durch eine Besatzung des Rettungsdienstes behandelt. Da einer der beiden Beteiligten auch durch die eingesetzten Beamten nicht gänzlich beruhigt werden konnte und er weiter aggressiv auftrat, nahmen die Beamten ihn zur Unterbindung von weiteren Straftaten in Gewahrsam.

Beide Beteiligten müssen sich nun wegen eines Deliktes der Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

(PI Kempten)

Auch interessant

Kommentare