1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Kempten

Witzbolde brechen in Feuerwache in Sankt Mang in Kempten ein

Erstellt:

Kommentare

Feuerwehr Sankt Mang Duracher Straße Feuerwehrfahrzeuge Löschfahrzeuge Kempten
In die Feuerwache in Sankt Mang in Kempten wurde eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen. © Feuerwehr Sankt Mang

Kempten - Eine „Einbruchparty“ scheinen die Täter beim Einbruch in das Feuerwehrhaus Sankt Mang in Kempten gefeiert zu haben.

Am Mittwoch brach eine bislang unbekannte Täterschaft in das Feuerwehrhaus in St. Mang an der Duracher Straße ein. Hierzu nutzte sie ein unverschlossenes Fenster auf der Westseite des Gebäudes. Die Polizei geht davon aus, dass es zeitlich vorgelagert bei günstiger Gelegenheit absichtlich geöffnet worden war.

In der Fahrzeughalle stiegen die Unbekannten in die Einsatzfahrzeuge und räumten darin befindliche Einsatzmittel um. Obwohl die Täter eine Brechstange benutzten, scheiterte der Versuch, in die Werkstatt einzubrechen.

Sie entnahmen den Handfeuerlöscher aus einem Einsatzfahrzeug und versprühten den Inhalt in der Fahrzeughalle. Dass sie durch das Löschpulver gegen 15 Uhr die Brandmeldeanlage auslösten, dürfte die Täter erschreckt haben; sie traten die Flucht aus dem Gebäude an.

Soweit bislang bekannt, sind keine hochwertigen Geräte gestohlen worden. Der Sachschaden ist zwar gering, jedoch bedeutete die Auslösung der Brandmeldeanlage die Alarmierung nicht weniger Ehrenamtlicher von ihrem Arbeitsplatz weg. Außerdem mussten sie bis in den Abend die Gerätschaften komplett überprüfen und die Fahrzeughalle säubern.

Die Kriminalpolizei nimmt unter der Rufnummer (0831) 9909-0 Hinweise entgegen: Wem waren gestern Mittag rund um das Gebäude junge Leute aufgefallen; insbesondere auf der Westseite zu den Schrebergärten hin?

(KPI Kempten)

Auch interessant

Kommentare