Leere Flaschen und ausgeschüttetes Popcorn.
+
Ein stark alkoholisiertes Paar geriet in Streit, dabei verletzte die Frau ihren Lebensgefährten mit einem Messer (Symbolfoto).

Beide waren stark alkoholisiert

Beziehungsstreit eskaliert: 49-Jähriger in Memmingen mit Messer verletzt

Memmingen – Weil ein Beziehungsstreit zwischen einem stark alkoholisiertem Paar eskalierte, musste der Mann aufgrund seiner Verletzung ins Krankenhaus gebracht werden und die Frau befindet sich nun in Haft.

Am Dienstag, 21. September 2021, kam es gegen 14.40 Uhr in der Mozartstraße in Memmingen zu einer wiederholten Beziehungsstreitigkeit zwischen einer 49-jährigen Frau und ihrem gleichaltrigen Lebenspartner.

Der Freund wurde stark blutend im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses aufgefunden. Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Frau den Mann nach einer Streitigkeit mit dem Messer an der Stirn verletzte. Die Täterin wurde noch in der Wohnung festgenommen. Die Frau mit 1,6 Promille und ihr Freund mit 3,2 Promille waren zur Tatzeit stark alkoholisiert. Der Verletzte wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und im Anschluss ins Klinikum Memmingen gebracht. Er erlitt keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Die 49-Jährige wurde am Mittwoch (22. September 2021) der Haftrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt, welche gegen die Angreiferin Haftbefehl erließ. Die Frau wurde im Anschluss in eine bayerische Justizvollzugsanstalt (JVA) eingeliefert.

(MK)

Quelle: Kurier

Auch interessant

Kommentare