1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Memmingen

CRB Memmingen mit neuer Führung in die Zukunft

Erstellt:

Kommentare

Fünf Männer eine Frau vor Rathaustür
Die neue Vorstandschaft des CRB (von links) Stefan Schreiber (Kassier), Manfred Schweizer (Stellv..Vorsitzender), Norbert Stadler (Stellv..Vorsitzender), Thomas Mayer (1.Vorsitzender), Daniela Thiel (Stellv..Vorsitzende) und Andreas Kurz (Schriftführer). © Kathrin Kurz

Memmingen - Nach einer langen coronabedingten Versammlungspause bestimmten die Vorstandswahlen und eine komplette Neuaufstellung der Vorstandschaft das Bild der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Christlichen Rathausblocks (CRB).

Unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln startete die Versammlung mit der Wahl des Versammlungsleiters Thomas Mayer und der Begrüßung aller anwesenden Mitglieder sowie der anschließenden obligatorischen Protokollverlesung der letzten Jahreshauptversammlung. Der nachfolgende Jahresbericht verwies nochmals auf die zurückliegende Stadtratswahl sowie deren Auswirkungen auf den CRB und der zu ziehenden Schlüsse. Mit einer rückblickenden Betrachtung der wenigen möglichen Veranstaltungen aus der zweiten Jahreshälfte 2020 beziehungsweise dem Jahr 2021 schwenkte Thomas Mayer auf den Bericht der Fraktion über und übergab dem Fraktionsvorsitzenden Helmuth Barth das Wort.

In seinen Ausführungen wies Barth auf die kollektive Arbeit der Fraktion hin, zeigte die Erfolge in Form der abgehandelten Anträge und der Sitzungsarbeit auf und lobte den Einsatz seiner Kollegen Uwe Rohrbeck, Bastian Dörr und Toni Demirci.

Anschließend referierte Daniela Thiel über ihre Arbeit als Frauenbeauftragte und wies darauf hin, dass der Anteil aktiv an der Politik beteiligten Frauen innerhalb des CRB wieder steigen müsse. Ein Bericht des Schatzmeisters, der eine positive Kassenlage, entsprechend eines Nichtwahljahres, vorlegen konnte, der Revision durch den Kassenprüfer und einem Resümee von Thomas Mayer endete der Berichtsteil. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte dann einstimmig.

Die nachfolgende Wahl der Vorstandschaft bescherte dem CRB schließlich auf vielen Positionen neue Köpfe, die es als ihr Ziel ansehen, an die erfolgreiche Arbeit vergangener Jahre anzuknüpfen und sowohl das politische Erscheinungsbild zu stärken sowie wieder deutliche politische Präsenz in Memmingen zu demonstrieren.

Mit dem neuen, einstimmig gewählten 1. Vorsitzenden Thomas Mayer rückt ein bereits erfahrenes Vorstandsmitglied auf den Chefsessel und löst damit den nicht mehr zur Wahl angetretenen Christoph Steinlehner im Amt ab. Auch die drei Stellvertreterposten wurden neu besetzt. Während Daniela Thiel hier bereits Erfahrung als Frauenbeauftragte mitbringt, sind Manfred Schweizer und Norbert Stadler komplett neu in der Vorstandschaft. Beide bringen sowohl aus ihrer beruflichen wie auch ehrenamtlichen Tätigkeit entsprechendes Vorwissen zur Qualifizierung für diese Position mit. Um das Bild komplett zu machen wurden weiterhin Stefan Schreiber als Schatzmeister und Andreas Kurz als Schriftführer ins Amt neu gewählt, währenddessen Daniela Thiel Frauenbeauftragte bleibt.

Die nächsten Wochen sollen durch den intensiven Austausch der Vorstandmitglieder untereinander und mit dem ebenfalls neu gewählten Beirat gestaltet werden, um zielgerichtet die Aktivitäten für die kommenden Jahre zu planen und deren Umsetzung gewährleisten zu können. Der Fokus soll dabei unter anderem auf die vertiefende Kommunikation mit den Bürgern gelegt werden, um deren Vorstellungen adäquat in politische Ziele umsetzen und für deren Wünschen eine verlässliche und verbundene politische Vertretung sein zu können, heißt es seitens des CRB. (MK)

Auch interessant

Kommentare