1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Memmingen

Der Traktor des Bauernverbandes in Hawangen

Erstellt:

Kommentare

Schild lehnt an Traktor
Der Traktor des Bayrischen Bauernverbandes machte auf dem Hof von Martin Schorer in Hawangen Station. © Rainer Becker

Hawangen – Der Bayerische Bauernverband (BBV) will in puncto Ernährung Orientierung geben und organisiert mit der Traktortour #EssenAusBayern eine Art „Erklärtour“ rund um die Erzeugung regionaler Lebensmittel. Kürzlich hat der Schlepper des Bayrischen Bauernverbandes auf dem Hof von Kreisobmann Martin Schorer in Hawangen Station gemacht.

Auf seiner Strecke durch Bayern macht der vom Landmaschinenhersteller Deutz-Fahr gesponserte Traktor vom Typ 6130 TTV mit 130 PS an verschiedenen Stationen und Projekten Station. Diesmal hat der Schlepper auf dem Hof des Betriebsleiters Martin Schorer gehalten. Das Thema ist in diesem Jahr „Essen aus Bayern“. Und wie Martin Schorer und die Kreisbäuerin Margot Walser ausführlich erläuterten, ist dieses Thema hochaktuell. Denn immer mehr Verbraucher möchten wissen, woher ihre Lebensmittel kommen und wie sie erzeugt werden. Und immer mehr Menschen legen dabei ein besonderes Augenmerk auf die regionale Herkunft und sie kaufen gern ein, was vor der Haustür wächst und gedeiht. Und durch die Corona-Krise habe sich dieses Bedürfnis sogar noch verstärkt, so der BBV. Gleichzeitig haben aber immer weniger Menschen einen direkten Bezug zur Landwirtschaft. Gerade auch deshalb lädt der Bayrische Bauernverband mit der Traktortour dazu ein, sich mit Hilfe der Medienvertreter- und vertreterinnen selbst ein Bild zu machen über die Erzeugung und Verarbeitung der landwirtschaftlichen Produkte.

Die Aktion soll der Aufklärung dienen und zugleich die regionale Erzeugung fördern und den Konsum heimischer Lebensmittel ankurbeln. Wie wichtig das ist, belegt auch eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Ernährungsministerin Michaela Kaniber. Demzufolge hat sich das Einkaufsverhalten in der Corona-Krise dahingehend verändert, dass jetzt 44 Prozent der Verbraucher verstärkt auf ihre Ernährung achten und Wert auf regionale und frische Lebensmittel aus der Region legen.

Und so haben auf dem Hof von Martin Schorer Karl-Heinz Kratzer von der Hawanger Käsegenuss GmbH und Hubert Dennenmoser von der Allgäu Milch Käse eG voller Stolz ihr wirklich beeindruckendes Sortiment an verschiedenen Käseprodukten auf den aufgestellten Tischen präsentiert. (rb)

Auch interessant

Kommentare