1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Memmingen

Geflügelzuchtverein Memmingen e. V. feiert 125-Jubiläum

Erstellt:

Kommentare

Frau mit Blumen zwei Männer mit Urkunden
Das Bild zeigt Rita Funke, Ehrenmitglied Werner Rabus (Mitte) und Vorsitzenden Anton Höger bei der Festveranstaltung des Geflügelzuchtverein Memmingen e. V. © Privat

Memmingen/Herbishofen – Vorsitzender Anton Höger konnte über 50 Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und Ehrengäste bei der Jubiläumsfeier zum 125-jährigem Bestehen im Gasthaus Hirsch in Herbishofen begrüßen und reflektierte die Geschichte des Vereins.

Der ehemals als Vogel-, Geflügel- und Kaninchenzuchtverein im Jahr 1896 in der Brauerei Schiff in Memmingen gegründete Verein blieb in dieser Konstellation bis 1920 aufgestellt. Danach bildeten die Sektionen eigene Vereine, im Geflügelzüchterverein befassten sich die Mitglieder weiterhin sehr erfolgreich mit der Zucht von Rassegeflügel.

In den folgenden Jahrzehnten sei die Zusammenarbeit mit den anderen Kleintiervereinen laut Höger weiterhin sehr gut gewesen und so konnten gemeinsam immer wieder große und sehr erfolgreiche Zuchtausstellungen durchgeführt werden. Bemerkenswert seien dabei rückblickend neben vielen Ausstellungen die sehr großen Geflügel-, Bezirks- und Kreisausstellungen gewesen, die 1970 mit 2085 Tieren, 1980 mit 1699 Tieren und 1988 mit 2976 Tieren durchgeführt wurden.

Im Verlauf dieser 125-jährigen Vereinsgeschichte wurde der Verein von nur neun Vorsitzenden geführt. Die längste Amtszeit brachte Franz Messner mit 33 Jahren ein, der am Rande des Benninger Riedes seine Geflügelzucht betrieb. Horst Funke führte den Verein 16 Jahre sehr erfolgreich und seit 2009 bekleidet Anton Höger dieses Amt.

Kreisgeflügelschau am Wochenende

Der Verein rüste sich laut Vorsitzenden bereits für die Kreisgeflügelschau Allgäu anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Geflügelzuchtvereins Memmingen e.V. am 12. und 13. November und freue sich auf eine hohe Besucherzahl. Ausstellungsort ist Greuth 10 in Kronburg in der Halle Otto Greif. Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 12. November, um 10 Uhr durch den Schirmherrn und ersten Bürgermeister von Kronburg, Hermann Gromer. Besuchszeiten sind am Samstag, 12. November, von 9 bis 16 Uhr und am Sonntag, 13. November, von 9 bis 15.30 Uhr. Zur Ausstellung werden Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben erwartet.

Vorsitzender Höger gab abschließend seine Empfehlung ab, Werner Rabus auf Grund seiner jahrzehntelangen Zugehörigkeit und seines herausragenden Wirkens im Verein zum Ehrenmitglied zu ernennen, dieser Empfehlung folgte die Festversammlung. (MK)

Auch interessant

Kommentare