1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Memmingen

Neue Leuchtmittel sparen Strom in Memmingen

Erstellt:

Kommentare

Blick auf eine Straßenunterführung bei Dunkelheit
Die Stadt Memmingen hat die alte Straßenbeleuchtungsanlage im Bereich des Ebert- und Hindenburg-Rings auf moderne LED-Leuchtmittel umgestellt. © Manuela Frieß

Memmingen - Die Stadt Memmingen hat die alte Straßenbeleuchtungsanlage im Bereich des Ebert- und Hindenburg-Rings auf moderne LED-Leuchtmittel umgestellt. Es wurden 34 LED-Leuchten montiert.

Diese neuen Leuchten sind deutlich energieeffizienter und reduzieren somit den CO2 Ausstoß. Zusätzlich lassen sie sich nachts in verkehrsarmen Zeiten in ihrer Beleuchtungsleistung reduzieren. Das Projekt wurde mit Unterstützung der LEW umgesetzt.

Die alten Leuchten hatten einen Verbrauch von 20.910 kWh im Jahr. Die neuen Leuchten brauchen nur noch 11.070 kWh im Jahr. Der Verbrauch sinkt damit um 9.840 kWh. Zum Vergleich: Ein Ein-Personen Haushalt in einem Mehrfamilienhaus verbraucht im Jahr circa 1.300 kWh Strom. Durch den Leuchtmitteltausch wird also der Verbrauch von umgerechnet mehr als 7,5 solcher Ein-Personenhaushalte an Strom eingespart. (MK)

Auch interessant

Kommentare