1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Memmingen

Regio-S-Bahn-Projekt „Memminger Halte“

Erstellt:

Kommentare

Regionalbahn rot mit zwei Waggons
Der Memminger Stadtrat stimmte den Vorplanungen der Haltestellen in Amendingen und beim BBZ im Rahmen des Regio-S-Bahn-Projekts zu. © PantherMedia / Malleo

Memmingen - Die Vorplanungen für das Ländergrenzen überschreitende Projekt Regio-S-Bahn wurde in der jüngsten Stadtratssitzung vorgestellt. Insgesamt sechs neue, barrierefreie Haltestellen, die sogenannten „Memminger Halte“, werden in Pleß, Fellheim, Heimertingen, Buxheim, Amendingen und beim Berufsbildungszentrum (BBZ) entstehen. Das Gremium stimmte den drei Beschlussvorschlägen einstimmig zu.

Zum einen wurden die Gestaltungsvorschläge für das Umfeld der Haltepunkte mit Park und Ride-/ Bike- und Ride-Anlagen sowie den Zufahrten und Wegen präsentiert, zum anderen die Verlegung des Haltepunkts am BBZ zum Parkplatz an der Stadionhalle. Um einen sicheren Schulweg und Parkmöglichkeiten zu bieten und auch die Schließzeiten an den Bahnübergängen möglichst gering zu halten, musste die Lage dieses Haltepunkts verändert werden. Somit kann die nächste Phase für den Bau der Halte begonnen werden.

Durch den Bau der „Memminger Halte“ wird auch in Memmingen und Umgebung das Ziel der Bahnreform in Bayern realisiert, die Bahn den Menschen näher zu bringen und den umweltfreundlichen öffentlichen Verkehr attraktiver zu gestalten. Bislang kann auch der Kostendeckel von 15 Millionen Euro eingehalten werden. Läuft alles wie geplant, werden die Halte bis Ende 2025 in Betrieb genommen werden können. (MK)

Auch interessant

Kommentare