Schaufenster mit Waren im Korb
+
„17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ heißt eine Ausstellung im Antonierhaus im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche.

An sechs Stationen Infos sammeln und Fragen beantworten

Stadtrallye zeigt Memmingens faire Seiten

Memmingen - Wie fair ist Memmingen? Welche Möglichkeiten hat jede und jeder Einzelne, im Alltag zu fairer Produktion und fairem Handel beizutragen? Antworten gibt eine Stadtrallye quer durch Memmingen im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche.

Am heutigen Donnerstag, 23. September, können Interessierte von 13 bis 17 Uhr auf Entdeckungstour gehen - alleine, in kleinen Gruppen oder auch als Schulklasse. An insgesamt sechs Stationen gibt es einiges zu erfahren über Nachhaltigkeit und wie fairer Handel zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen in ärmeren Ländern beiträgt.

Zu den Stationen zählen der Weltladen (Weinmarkt), der happyend-unverpackt-Laden (Herrenstraße), verschiedene Recup-Stationen oder auch der Fahrrad-Willkommensplatz bei der Stadthalle. Am neuen CarSharing-Fahrzeug (am Parkhaus am Bahnhof) kann man sich ab 13 Uhr das Projekt und das Fahrzeug erklären lassen, und in der Stadtbibliothek im Antonierhaus können Infos in einer bunten Ausstellung „17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ (die Ausstellung läuft noch bis 25. September) gesammelt werden.

Wie kann man mitmachen? Einfach einen Flyer, der zugleich ein Rallye-Pass ist, an einer der Stationen mitnehmen. Dann die Stationen besuchen, Infos sammeln und die Fragen im Rallye-Pass beantworten. Wer mindestens vier (von sechs) Antworten eingetragen und den Pass an einer Station abgegeben hat, kann tolle Preise gewinnen. (MK)

Quelle: Kurier

Auch interessant

Kommentare