1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Mindelheim

Eine besondere Kunstausstellung im Bad Wörishofer Impfzentrum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

An dem Projekt beteiligt sind (v. links) Hannah Groiß (Kindergarten Miteinander), Kathrin Negele (Impfzentrum-Verwaltungsleiterin), Landratsstellvertreter Michael Helfert und Marion Dausch, Offene Behindertenarbeit MN.
An dem Projekt beteiligt sind (v. links) Hannah Groiß (Kindergarten Miteinander), Kathrin Negele (Impfzentrum-Verwaltungsleiterin), Landratsstellvertreter Michael Helfert und Marion Dausch, Offene Behindertenarbeit MN. © Fischer

Bad Wörishofen– Im Impfzentrum Bad Wörishofen leuchten seit einigen Tagen bunte Kunstwerke von den Wänden. Unter dem Motto „Eine Ausstellung von besonderen Menschen, an einem besonderen Ort zu einer besonderen Zeit“, hat das Impfzentrum einige extra bunte Farbtupfer erhalten. 

Drei Einrichtungen der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung MM/Unterallgäu e.V. haben hier mitgewirkt: Das Förderzentrum Notker-Schule mit Werken von Schülern aus dem Kunst- und Werkunterricht. Beteiligt ist auch der Kindergarten Miteinander aus Mindelheim, der ein Plakat mit dem Titel „Miteinander“ gestaltet hat, sowie die Offene Behindertenarbeit mit knalligen Bildern aus einem Kunstprojekt.

Bis kurz vor Weihnachten werden die Bilder ausgestellt sein. Michael Helfert, Stellvertreter des Landrats, würdigte die Arbeiten bei einem Rundgang und freute sich über die kreative Gestaltung.

Das Impfzentrum ist täglich außer sonntags von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Eine Voranmeldung zur Impfung ist notwendig.

Auch interessant

Kommentare