1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Mindelheim

Mindelheim: Brennender Feldstadel - Feuerwehrler beim Einsatz verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mindelheim – In der Nacht von letztem Freitag auf Samstag ist zwischen Mindelheim und Türkheim ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Warum, ist derzeit noch unklar. Die Kripo ermittelt.

Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
1 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
2 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
3 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
4 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
5 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
6 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
7 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
8 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
9 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
10 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
11 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
12 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
13 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
14 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV
Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt.
15 / 15Bei Mindelheim ist am letzten Wochenende ein Feldstadel fast vollständig abgebrannt. Die Kripo ermittelt. © AOV

Am frühen Samstagmorgen gegen 2 Uhr ging bei den Mindelheimer Feuerwehrlern der Alarm: An der Landsberger Straße zwischen Mindelheim und Türkheim war ein Stadel in Brand geraten. Obwohl die Feuerwehr schnell zur Stelle war, wurde der Stadel bei dem Brand fast vollständig zerstört. Der entstandene Sachschaden am Feldstadel beläuft sich laut Polizeiangaben auf rund 10.000 Euro.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Erste Ermittlungen vor Ort hat die Polizeiinspektion Mindelheim sowie der Kriminaldauerdienst Memmingen bereits geführt. Die Brandursache aufklären soll nun das Fachkommissariat der Kripo Memmingen.

Gibt es Zeugen?

Die Ermittler hoffen dabei auch auf Zeugen und bittet die Bevölkerung, sich zu melden, falls jemand Beobachtungen in Zusammenhang mit dem Brand gemacht hat. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mindelheim unter Tel. 08261/7685-0 entgegen.

Bei dem Einsatz waren insgesamt 25 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mindelheim beteiligt. Ein Feuerwehrler, der den Verkehr absicherte, wurde an der Landsberger Straße bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Er musste deshalb im Mindelheimer Krankenhaus behandelt werden.

wk

Auch interessant

Kommentare