1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kurier Mindelheim

Unterallgäu: Impfen seit heute nur noch mit Termin - oder im Impfbus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Seit dieser Woche müssen für Impfungen im Impfzentrum wieder ­Termine vereinbart werden.
Seit dieser Woche müssen für Impfungen im Impfzentrum wieder ­Termine vereinbart werden. © Symbolfoto: Panthermedia

Unterallgäu – Auch im Unterallgäu gehen wieder mehr Menschen zur Impfung. Im Bad Wörishofer Impfzentrum hatte das Landrats­amt deshalb zuletzt die Öffnungszeiten ausgedehnt. Seit dieser Woche ist auch wieder eine Terminvereinbarung notwendig.

Um lange Wartezeiten im Impfzentrum zu vermeiden, müssen Impfwillige seit heutigem Montag wieder einen Termin vereinbaren. Zur Impfung anmelden kann man sich unter www.impfzentren.bayern. Wer einen Account hatte, aber bereits zwei Impfungen (oder eine Impfung mit Johnson & Johnson) erhalten hat, muss in der Regel einen neuen Account anlegen, weil der bisherige automatisch gelöscht wurde. Wer keine Möglichkeit hat, online einen Termin zu reservieren, kann sich telefonisch anmelden unter Tel. 08247/909910. Die Hotline ist montags bis freitags von 9 bis 16.30 Uhr besetzt. Unbedingt mitbringen ins Impfzentrum müssen Impfwillige ihren Ausweis und, falls vorhanden, Impfpass und weitere medizinische Unterlagen.

„Das Team im Impfzentrum Bad Wörishofen impft derzeit rund 400 Personen am Tag, was eine enorme Leistung ist. Leider mussten die Impflinge trotz erweiterter Öffnungszeiten zum Teil lange warten“, sagt Koordinierungsärztin Dr. Carola Winkler.

Der Impfbus fährt wieder

Ohne Termin impfen kann man sich im Impfbus, der in diesen Tagen wieder durch den Landkreis fährt. Jeder, der sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, soll hier so schnell und unkompliziert wie möglich bedient werden. An allen Terminen sind Erst-, Zweit- oder Drittimpfungen möglich. Neu ist laut Koordinierungsärztin Dr. Carola Winkler: Ab sofort dürfen Auffrischungsimpfungen bereits fünf Monate nach der Zweitimpfung erfolgen.

Demnächst sind die Impfteams in folgenden Gemeinden:

· Breitenbrunn: Mittwoch, 24. November, im Rathaus, 1. OG (ohne Aufzug), von 16.30 bis 19.30 Uhr

· Pfaffenhausen: Donnerstag, 25. November, und Donnerstag, 16. Dezember, im Pfarrbegegnungszentrum, von 14 bis 18 Uhr

· Mindelheim: Montag, 29. November und Freitag, 10. Dezember, im Forum, von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr

· Kirchheim: Dienstag, 30. November, und Dienstag, 14. Dezember, im Rathaus, von 14 bis 18 Uhr

· Markt Rettenbach: Donnerstag, 2. Dezember, im Alten Rathaus/Musikerheim, von 14 bis 18 Uhr

· Sontheim: Freitag, 3. Dezember, und Freitag, 17. Dezember, in der Mehrzweckhalle, von 14 bis 18 Uhr

· Erkheim: Dienstag, 7. Dezember, im Rathaus, von 14 bis 18 Uhr

· Türkheim: Dienstag, 7. Dezember, im Rathaus, von 14 bis 18 Uhr

· Kammlach: Donnerstag, 9. Dezember, im Rathaus Oberkammlach, von 14 bis 18 Uhr

· Markt Wald: Donnerstag, 9. Dezember, im Rathaus, von 14 bis 18 Uhr

· Dirlewang: Mittwoch, 15. Dezember, im Feuerwehrhaus, von 14 bis 18 Uhr

Eine Vorabregistrierung unter impfzentren.bayern ist nicht zwingend erforderlich, beschleunigt laut Landratsamt aber den Ablauf. Mitgebracht werden sollten: Personalausweis, Impfpass (falls vorhanden) und medizinische Unterlagen wie zum Beispiel Herzpass, Allergieausweis, Diabetikerausweis oder Medikamentenplan (falls vorhanden).

Aktuelle Zahlen im Unterallgäu:

Im Unterallgäu und in Memmingen haben 109.590 Menschen eine Erstimpfung erhalten. Das sind 57,5 Prozent der Bevölkerung. 114.564 Menschen (60,1) Prozent) sind vollständig geimpft. Hier sind neben den Zweitimpfungen auch Impfungen mit Johnson & Johnson eingerechnet. 10.959 Menschen (5,8 Prozent) haben eine Booster-Impfung bekommen. (Stand: 18. November)

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am heutigen Montag laut RKI bei 872,3 im Unterallgäu.. In der Klinik Mindelheim werden aktuell 24 Coronapatienten behandelt, sechs von ihnen auf der Intensivstation.

wk

Auch interessant

Kommentare