1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Sonthofen

106 Absolventinnen und Absolventen feierten ihren Abschluss an der Realschule Sonthofen

Erstellt:

Kommentare

Ehrung Abschlussfeier RS Sonthofen 2022
Auszeichnung der besten Absolventinnen und Absolventen des diesjährigen Abschlussjahrgangs der Staatlichen Realschule Sonthofen mit (von links) Realschuldirektorin Petra Kraus-Rahl, Bürgermeister Christian Wilhelm, Elias Schmidmeier, Luca Biebermann, Fleur Bollig, Jahrgangsbeste Sophie Mühlegg und Noah Benk ©  Marc Sauter, Realschule Sonthofen

Sonthofen – Nach sechs Jahren Schulzeit erhielten kürzlich 106 Abschlussschülerinnen und -schüler aus vier zehnten Klassen der Staatlichen Realschule Sonthofen ihre Zeugnisse.

Die abwechslungsreiche Feier fand nach den coronabedingt eingeschränkten Zeugnisverleihungen der beiden Vorjahre nun wieder ohne Einschränkungen im Kurhaus Fiskina in Fischen statt und begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Verena.

Der evangelische Pfarrer Wolfram Henning, der ihn zusammen mit seinem katholischen Kollegen Josef Kühn leitete, forderte die Jugendlichen auf, bei ihren nächsten Schritten im Leben nicht den Sorgen, sondern Gott zu vertrauen, der auch zukünftig an ihrer Seite sei.

„Schule ohne Rassismus“

Bei der Verabschiedung im Kurhaus Fiskina, der auch Landtagsvizepräsident Thomas Gehring beiwohnte, gratulierte Realschuldirektorin Petra Kraus-Rahl den Heranwachsenden zur bestandenen Abschlussprüfung und gab ihnen als Ratschlag ein Zitat von Mahatma Gandhi mit auf den Weg: „Man muss nicht sein Tempo steigern, um mehr vom Leben zu haben.“

Sie lobte auch ihren Beitrag zum kürzlich verliehenen Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ und erwähnte besonders Katarina Tufekcic aus der Klasse 10 B, die als blinde Inklusionsschülerin die sechsjährige Schulzeit und die Abschlussprüfung an einer regulären Realschule gemeistert hat.

Sonthofens Bürgermeister Christian Wilhelm würdigte in seiner Ansprache die Leistungen der Absolventinnen und Absolventen, aber auch von deren Begleitern auf dem Weg zum erfolgreichen Schulabschluss.

Elternbeirat Andreas Haberstock legte den Jugendlichen für ihren weiteren Lebensweg drei wichtige Dinge ans Herz, nämlich das Miteinander in der Gesellschaft, die Zufriedenheit im Leben und den Einsatz gegen die Ausgrenzung von Menschen, die anders sind.

Eine wunderschöne Zeit

Die Schülersprecher Matthes Keuschnig aus der Klasse 10 B und Sama Abdel Jabbar aus der 10 C moderierten die Veranstaltung und gaben in ihrer gemeinsamen Abschlussrede rückblickend zu, dass die Schulzeit tatsächlich die schönste Zeit des Lebens sei. Sie bedankten sich für diese „wunderschöne Zeit“ im Namen der Abschlussschüler/-innen bei allen Lehrkräften, der Schulleitung und ihren Eltern.

Ehrung der Besten

Mit einem Notendurchschnitt von 1,09 ist Sophie Mühlegg aus der Klasse 10 C die beste Absolventin des Jahrgangs, gefolgt von Fleur Bollig (1,36) sowie Noah Benk, Luca Biebermann und Elias Schmidmeier mit der Gesamtnote 1,58. Sie wurden mit Geldpreisen sowie Einkaufsgutscheinen ausgezeichnet, welche die Sparkasse Allgäu, die Firma Bosch, die Sonthofener „Elite-Stiftung Ralf und Christa Mokros“, der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Sonthofen spendeten.

Für die erfolgreichsten Abschlussschülerinnen und -schüler jeder Klasse spendete der Elternbeirat Einkaufsgutscheine.
Im Anschluss händigten die Klassenleiterinnen und Klassleiter die Abschlusszeugnisse aus. Im Programm der Entlassfeier begeisterten mehrere musikalische Einlagen des schuleigenen Blasorchesters, der Schulband und des Schulchores das Publikum.

Auch interessant

Kommentare