1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Sonthofen

Goldene Ehrennadel der Stadt Sonthofen für Karl-Heinz Walter

Erstellt:

Von: Josef Gutsmiedl

Kommentare

Goldene Ehrennadel Stadt Sonthofen
Erster Bürgermeister Christian Wilhelm (links) zeichnete Karl-Heinz Walter mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Sonthofen aus. © Josef Gutsmiedl

Sonthofen – Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement wurde Karl-Heinz Walter mit der „Goldenen Ehrennadel“ der Stadt Sonthofen ausgezeichnet.

„Die Ehrenamtlichen sind es, die das Herz und vor allem auch die Gesichter unserer Stadt sind“, charakterisierte Erster Bürgermeister Christian Wilhelm den „Mehrwert“ ehrenamtlichen Engagements. „Sie geben Perspektive, bilden Kinder und helfen Erwachsenen, denen sonst nicht geholfen wird – und das alles mit viel Anteilnahme und großem persönlichen Engagement. Ehrenamt ist Arbeit und keine Selbstverständlichkeit. Dis sollte uns allen immer wieder bewusst sein.“

In diese Beschreibung passe das Wirken Karl-Heinz Walters offensichtlich genauso perfekt wie in die Vergabekriterien der Goldenen Ehrennadel. In der Satzung zur Verleihung heiße es nämlich, dass diese Ehrung an Persönlichkeiten verliehen werden könne, die sich „um die Stadt Sonthofen oder sonst um das Gemeinwohl verdient gemacht haben“, zitierte Bürgermeister Wilhelm. Daher sei die Entscheidung, Walter die Ehrennadel zu verleihen, auch einstimmig gefallen.

Engagiert aus Leidenschaft

Der heute 77-jährige Karl-Heinz Walter gehörte 18 Jahre dem Sonthofer Stadtrat an, wo er das Amt der Verkehrs- und Sicherheitsreferenten innehatte und unter anderem bei den verheerenden Hochwasserereignissen in den Jahren 2005 und 2009 die Arbeit der Hilfs- und Rettungsorganisation unterstützte. Auch die Organisation vieler Stadtfeste und anderer Veranstaltungen in Sonthofen trugen die Handschrift Karl-Heinz Walters.

Mit großer Leidenschaft engagierte sich Walter in Sportvereinen. Die „Rettung“ des Eishockeysports in der Kreisstadt gilt als sein Verdienst, als er als Vorsitzender des ERC Sonthofen den Verein durch turbulente Zeiten steuerte. Auch in Vorstandschaft der ASJ, der Dachorganisation der Sonthofer Jugendverbände, gab er wertvolle Impulse für die Jugendarbeit.

Einsatz für Flüchtlinge

Darüber hinaus brachte sich Walter im THW, der Diakonie und im Pfarrgemeinderat St. Michael ein. „Selbstverständlich war und ist es für Dich auch, Dich für die Schwächsten einzusetzen. So bist Du bis heute immer noch da, wenn jemand Deine Hilfe braucht“, erinnerte Christian Wilhelm in der Feierstunde der Verleihung an Walters Einsatz für Flüchtlinge, die er immer noch betreut.

Dabei sei die Liste längst nicht vollständig, spannte der Bürgermeister den Bogen weiter. So habe sich Walter auch im Bereich seines früheren Arbeitgebers, der Bundeswehr, viele Jahre engagiert und wertvolle Kontakte zwischen Stadt und Bundeswehr gefördert.

„Deine Arbeit ist von unschätzbarem Wert“, schloss Wilhelm seine Würdigung und kam auf das eingangs erwähnte „Herz der Stadt“ zurück: „Du hast sicherlich einen großen Anteil, wie kräftig dieses Herz in Sonthofen pocht.“ Daher dürfe er ganz offiziell Danke sagen, für einen jahrzehntelangen Einsatz für die Menschen und für die Alpenstadt Sonthofen.

Auch interessant

Kommentare