1. Startseite
  2. Bayern
  3. Augsburg & Schwaben
  4. Kreisbote Sonthofen

Oberstdorf führt Onlineplattform für Kita-Anmeldungen ein

Erstellt:

Kommentare

Online-Portal „Little Bird“
Die Vergabe von Kindergartenplätzen läuft in Oberstdorf nun online ab. © pixabay

Oberstdorf – In Oberstdorf können Eltern jetzt über das Online-Portal „Little Bird“ Plätze in Kitas online suchen und den Betreuungsbedarf für Ihr Kind anmelden.

Eltern können die Software unverbindlich wie eine Suchmaschine nutzen und sich so über Bereuungsanbieter, deren Öffnungszeiten und pädagogischen Angebote informieren.

„Unsere Kinderbetreuungsangebote zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus. Es gibt sieben Kindertageseinrichtungen unterschiedlicher Trägerschaften und pädagogischer Konzeptionen. Im Profil der jeweiligen Einrichtungen finden Sie Raumangebot, die Ausrichtung der pädagogischen Konzeption und die Betreuungszeiten“, heißt es vonseiten der Marktgemeinde.

Online Vormerkungen vornehmen

Nach der personalisierten Registrierung und Anmeldung im Portal, haben Erziehungsberechtigte dann die Möglichkeit, direkt online Platzanfragen an die gewünschte Einrichtung zu stellen. Um die Chancen auf einen Betreuungsplatz zu erhöhen, besteht die Möglichkeit, bis zu sieben Voranmeldungen, die sogenannten Vormerkungen, zu stellen.

Der Zeitaufwand für Eltern wird deutlich minimiert und aufwändiges Formulareausfüllen erspart. Daten können mit ausdrücklicher Zustimmung gespeichert werden und müssen so nur einmal eingegeben werden. Liegt ein Betreuungsangebot einer Einrichtung vor, entscheiden Eltern binnen einer Frist selbst über die Annahme oder Ablehnung.

„Das neue System ist nicht dazu gedacht, den persönlichen Kontakt zu ersetzen und selbstverständlich sollen sich Familien und Einrichtungen persönlich kennengelernt haben.“

Prioritätenvergabe möglich

Durch verschiedene Plausibilitätsprüfungen und höchste Datensicherheitsvorkehrungen sorgt das System automatisch dafür, dass es immer „sauber“ bleibt. Kommunikations- und Feedback-Funktionen sowie ein Sperrmechanismus garantierten darüber hinaus, dass Eltern genau einen Platz und nicht mehrere Angebote gleichzeitig bekommen, während andere Familien leer ausgehen.

Die Vergaberunden der Einrichtungen starten im April. In der ersten Runde werden die Prioritäten 1 behandelt. Im Laufe des Monats April erhalten Eltern eine Benachrichtigung, ob ihre Wunscheinrichtung ihnen einen Platz anbieten kann. Wenn nicht, kommt die Einrichtung mit der Priorität 2 auf sie zu, danach nehmen die restlichen Einrichtungen den Kontakt auf. Mit Little Bird behalten alle stets den Überblick, und Eltern müssen keine „Zitterpartie“ mitmachen, da die Vergabe konsequent als durchgängiger Prozess abläuft.

Unter https://portal.little-bird.de/Suche/oberstdorf kann sich bereits jetzt ein Bild von dem „kleinen Vogel“ machen.

Auch interessant

Kommentare