Trotz Bedrohung mit Pistole

Fußgänger schnappt Bankräuber

Schwabmünchen - Ein 24 Jahre alter Fußgänger hat am Montag in Schwabmünchen (Landkreis Augsburg) einen fliehenden Bankräuber überwältigt.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Nord am Montag mitteilte, hatte der maskierte 18-Jährige zuvor eine Bank überfallen. Als er mit mehreren tausend Euro flüchten wollte, wurde er von Zeugen verfolgt. Daraufhin bedrohte er mit seiner Pistole den 24-jährigen Passanten. Dieser konnte den Dieb aber festhalten, bis die Polizei eintraf und den Mann in Gewahrsam nahm. Nach Polizeiangaben handelte es sich um eine unechte Waffe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
In den kommenden Wochen will die Polizei im südlichen Oberbayern härter gegen „Rettungsgassenverweigerer“ durchgreifen. Lesen Sie, was geplant ist. 
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
Die Staatsanwaltschaft hatte ihn wegen Diebstahls angeklagt. Doch nun wurde der Prozess gegen den Polizisten gegen eine Auflage eingestellt. 
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
In einer Rosenheimer Asylbewerberunterkunft kam es zu einem Großeinsatz der Polizei mit Verletzten. Die Bewohner wollten dem Jugendamt einen Zweijährigen nicht …
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
Kokainfund nach Ruhestörung
Eigentlich sollte die Polizei wegen einer Ruhestörung kommen. Nachdem sie dort einen verdächtigen Gegenstand bemerkten, wurde daraus eine Hausdurchsuchung. 
Kokainfund nach Ruhestörung

Kommentare