Verehrer in die Falle gelockt

Mömbris/Aschaffenburg - Eine junge Frau hat in Mömbris (Landkreis Aschaffenburg) ihren Verehrer umgarnt und den Mann so in eine Falle gelockt.

Die Tat hatte die 19-Jährige zuvor mit ihrem gleichaltrigen Freund und einem weiteren Bekannten geplant, wie die Polizei Würzburg am Mittwoch mitteilte.

Am Dienstagabend hatte sich die junge Frau mit dem 23 Jahre alten Opfer verabredet. Sie gingen spazieren, am Ortsrand von Mömbris stand den beiden plötzlich ein Räuber gegenüber und bedrohte den 23-Jährigen mit einer Schreckschusspistole und einem Messer. Der Täter - der Bekannte der 19-Jährigen - nahm dem Lagerarbeiter mehr als 250 Euro und sein Handy ab und flüchtete.

Die sich weiterhin arglose gebende Frau rief daraufhin ihren Freund an und ließ sich und den beraubten Lagerarbeiter nach Hause fahren. Das Opfer alarmierte später die Polizei.

Die Ermittler kamen dem Räuber-Trio schnell auf die Schliche, das den Überfall von langer Hand geplant hatte. Bereits vor Monaten hatte die Frau den Lagerarbeiter kennen gelernt und ihm am Dienstagabend schließlich die Falle gestellt. Die drei Tatverdächtigen wurden festgenommen und legten Geständnisse ab. Danach kamen sie wieder auf freien Fuß. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt nun weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare