+
Ein Wohnhaus in Schwaig brannte in der Nacht zum Mittwoch komplett aus.

Mitten in der Nacht

Wohnhaus in Flammen: Gefahr durch giftige Stoffe - Anwohner evakuiert

  • schließen

In Schwaig brannte in der Nacht zum Mittwoch ein Wohnhaus aus. Zunächst war unklar, ob der Bewohner zu Hause war. Das brennende Dach stellte eine große Gefahr dar.

Schwaig - Die Feuerwehren aus Buchbach, Velden/Vils und Obertaufkirchen wurden in der Nacht zum Mittwoch alarmiert: ein Wohnhaus stand in Flammen. Die Feuerwehren fanden am Einsatzort einen in Vollbrand stehenden Dachstuhl mitsamt Wohnhaus vor. Das teilte die Feuerwehr mit.

Wohnhaus in Schwaig brennt: Löschwasserversorgung reicht zunächst nicht aus

Die Feuerwehren begannen mit den Löscharbeiten. Da jedoch die Löschwasserversorgung nicht ausreichte, wurden Einsatzkräfte aus Schwindegg, Walkersaich, Ranoldsberg, Oberensbach (Lkr. Landshut), Salmannskirchen, Lauterbach und Aspertsham sowie Dorfen und Grüntegernbach (Lkr. Erding) nachalarmiert.

Wohnhaus in Schwaig im Vollbrand: Gefahr durch Asbestfasern

Das Wohnhaus hatte ein Eternitdach, von den freigesetzten Asbestfasern ging laut Feuerwehr eine Gefahr aus. Deshalb wurden Anwohner per Lautsprecherdurchsagen gewarnt, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Unmittelbare Anwohner wurden zudem evakuiert. Die Feuerwehr Schwindegg führte Messungen in der Luft durch.

Wohnhaus brennt komplett aus - die dramatischen Bilder vom Feuerwehreinsatz

Schwaig: Wohnhaus brennt komplett aus - Ursache noch unklar

Zunächst war unklar, ob sich Personen im Haus befinden. Nach Auskunft des Kriminaldauerdienstes konnte jedoch mittlerweile geklärt werden, dass der Bewohner zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus war.

Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Die Kriminalpolizei Mühldorf a. Inn hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Ein Großbrand hat ein Wohnhaus in Otterfing völlig zerstört. Die Bewohner wurden im Schlaf von dem Feuer überrascht. 120 Feuerwehrler waren im Einsatz, wie merkur.de* berichtete. Ein Brand in Söcking hat ein tragisches Ende genommen. Der 35-Jährige, den die Feuerwehr zunächst retten konnte, ist seinen Verletzungen erlegen. (merkur.de*) Bei einem nächtlichen Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus in Ingolstadt haben sich drei Bewohner durch Sprünge aus oberen Stockwerken gerettet.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten

Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

 

Meistgelesene Artikel

Schulbus in Bayern kracht gegen Baum: Neun Kinder verletzt - schlimmer Verdacht zur Ursache
Im Landkreis Traunstein kam es am Donnerstagmorgen (23. Januar) zu einem schweren Unfall. Ein Schulbus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Schulbus in Bayern kracht gegen Baum: Neun Kinder verletzt - schlimmer Verdacht zur Ursache
Ford und Lkw rasen auf Brücke frontal ineinander - Frau stirbt
Tragischer Unfall in Bayern: Eine Frau verliert ihr Leben, der Lkw-Fahrer bleibt unverletzt.
Ford und Lkw rasen auf Brücke frontal ineinander - Frau stirbt
Silo-Tragödie in Regensburg: Sand begräbt zwei Arbeiter unter sich - tot
Zu schrecklichen Szenen kam es in einem Betonwerk in Regensburg: Zwei Personen wurden in einem Silo unter Tonnen von Sand begraben.
Silo-Tragödie in Regensburg: Sand begräbt zwei Arbeiter unter sich - tot
Erkennen Sie Ihren Landkreis? Merkur-Community rätselt - und übertrifft sich selbst
Auf Facebook haben wir unsere Fans herausgefordert: Würden Sie es schaffen, die Besonderheiten ihrer Landkreise in drei Emojis zu verpacken?
Erkennen Sie Ihren Landkreis? Merkur-Community rätselt - und übertrifft sich selbst

Kommentare