Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Fahrer war betrunken

Auto fängt nach spektakulärem Unfall Feuer

Schwandorf - Ein Mann hat sich in der Oberpfalz betrunken hinters Steuer gesetzt und einen spektakulären Unfall gebaut. Am Ende blieb sein Auto in einem Zaun hängen und fing Feuer.

Aus seinem brennenden Auto ist ein 54-Jähriger in der Oberpfalz gerettet worden. Der Mann hatte nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen in einer Kurve auf einer Kreisstraße bei Schwandorf die Kontrolle verloren und war in einen Straßengraben gefahren. Dort prallte der Wagen gegen einen Wasserdurchlass, wurde in die Luft gehoben und in ein angrenzendes Grundstück geschleudert. Das Auto blieb im Gartenzaun hängen und fing Feuer. Die Eigentümer des Grundstücks retteten den 54-Jährigen aus dem brennenden Wagen. Er kam mit leichten Verletzungen davon. Nach Polizeiangaben stand der Mann unter Alkoholeinfluss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare