+
Ein 71-Jähriger verlor sein Leben am Tegelberg.

Erneut schlimmes Drama

Beim Wandern mit seinen Enkeln: Mann stürzt in Tod - die Kinder waren machtlos

  • schließen

Schreckliches Drama am Tegelberg: Erneut kam es dort zu einem tödlichen Unfall unter besonders tragischen Umständen.

Schwangau - Schreckliches Drama im Ostallgäu: Ein 71-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau ist beim Wandern mit seinen Enkeln in den Tod gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, geriet der Großvater offenbar nahe der Bergstation der Tegelbergbahn ins Stolpern und stürzte rund 150 Meter ins steile Gelände. Seine Enkelkinder (8 und 12 Jahre alt) waren machtlos. 

Tegelberg: Beim Wandern mit seinen Enkeln - Mann stürzt in Tod

Der Unfall soll sich gegen 10 Uhr an einer Stelle ereignete haben, die mit Drahtseilen gesichert ist, meldet der Bayerische Rundfunk. Der Unglücksort befinde sich nur wenige hundert Meter vom Startpunkt der Wanderung, der Bergstation, entfernt. 

Der Notarzt konnte nur noch der Tod des Wanderers feststellen. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Kinder. 

Bei Bergunfällen ist es oft schwer, Verletzte an ihrem Unglücksort zu finden. Eine Notfall-App soll das jetzt ändern. 

Immer wieder schlimme Bergunfälle am Tegelberg

Erst vergangene Woche war am Tegelberg ein 55-jähriger Familienvater aus Hessen beim gemeinsamen Tandemdrachenflug mit seiner Tochter ums Leben gekommen, wie Merkur.de* berichtete. Ein weiteres Todesdrama ereignete sich am Tegelberg im August: Ein Kletterer kam ums Leben (Merkur.de*). Im Juni 2018 starb ein 26-Jähriger am Tegelberg bei einem Klettersteig-Unfall, wie Merkur.de* meldete. 

Ähnlich tragisch auch dieser Bergunfall am Großvenediger: Vor den Augen ihres Vaters stürzte eine junge Frau ab und verstarb. Bei einem tragischen Unfall im Landkreis Kelheim ist ein 22-jähriger Fußballspieler ums Leben gekommen, berichtet Merkur.de*.

Beim Bergsteigen in Österreich stürzte eine Gruppe aus Deutschland ab. Die Männer kamen in die Klinik - einer von ihnen starb an seinen schweren Verletzungen.

Zwei Männer waren beim Wandern in Vorarlberg. Der Ältere der beiden verlor sein Gleichgewicht und bezahlte mit seinem Leben.

mag

Eine Radfahrerin ist am in Oberlaindern leblos neben der Fahrbahn aufgefunden worden. Die Umstände ihres Todes liegen noch weitgehend im Dunkeln, berichtet Merkur.de*.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Meistgelesene Artikel

Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft komplett aus dem Ruder
Drei Männer enden nach einer gebuchten Mountainbike-Tour von Nürnberg zum Gardasee vor Gericht. Der irre Grund - es gab Streit über zu viele Pinkelpausen.
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen läuft komplett aus dem Ruder
Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot
In Augsburg ist am Freitagabend (6. Dezember) ein Streit zwischen zwei Paaren und einer Gruppe junger Männer eskaliert. Ein 49-Jähriger starb.
Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot
Vollsperrung nach heftigem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details nun klar
Auf der A8 kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall. Demnach waren vier Fahrzeuge verwickelt. Die Autobahn wurde komplett gesperrt.  Wie lange die Sperrung anhält, ist …
Vollsperrung nach heftigem Unfall auf A8: Autos in Flammen - erste Details nun klar
Nach Schock-Fund: Schrecklicher Verdacht der Ermittler erhärtet sich
In Regensburg hat die Polizei am Mittwoch zunächst einen verletzten Mann im Gebüsch gefunden. Kurz darauf entdeckten sie in einer nahen Wohnung eine tote Frau.
Nach Schock-Fund: Schrecklicher Verdacht der Ermittler erhärtet sich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion