Schwangere abgewiesen - Anklage gegen Klinikarzt

Deggendorf - Nach der Fehlgeburt einer jungen Frau hat die Staatsanwaltschaft einen Klinikarzt aus dem Bayerischen Wald angeklagt. Er soll die Frau trotz Beschwerden weggeschickt haben.

Der Oberarzt des Kreiskrankenhauses Viechtach (Landkreis Regen) soll die 23-Jährige trotz akuter Beschwerden abgewiesen und in eine 35 Kilometer entfernte Klinik geschickt haben. Der Mann sei wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und unterlassenen Hilfeleistung angeklagt, berichtete die Staatsanwaltschaft Deggendorf am Mittwoch. Der Mediziner habe sich bislang zu den Vorwürfen nicht geäußert.

Laut Anklage war die schwangere Frau Anfang Juni wegen schwerer Blutungen in das Kreiskrankenhaus gekommen. Der diensthabende Arzt habe die Patientin aber gar nicht untersucht. Er habe ihr nur ausrichten lassen, dass es in Viechtach keine Behandlungsmöglichkeit gebe. Die Schwiegereltern der Frau fuhren die Patientin dann nach Deggendorf, dies dauerte eine dreiviertel Stunde. In der dortigen Frauenklinik wurde sofort ein Notkaiserschnitt durchgeführt, der Fötus war allerdings bereits tot.

Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hätte der Viechtacher Klinikarzt angesichts der drohenden Gefahr für die Frau ärztliche Hilfe leisten und selbst einen Nottransport organisieren müssen. Einen Termin für die Verhandlung vor dem Viechtacher Amtsgericht gibt es bislang noch nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare